schreibaby

swing2sleep Erfahrungsbericht von Eltern eines Schreibabys

Maik Schwede

Baby schreit

Wir sind vor etwas mehr als 2 Monaten Eltern geworden. Unser Glück schien perfekt. Doch bereits nach ein paar Tagen im Krankenhaus zeichnete sich ab, dass unsere Tochter wohl sehr temperamentvoll ist. Das sollten nicht nur wir, sondern auch die anderen Mütter mit ihren Kindern auf unserem Zimmer merken. Denn: Ofelia schrie! Noch dachten wir uns nichts dabei…Nach einem verlängerten Aufenthalt im Krankenhaus, dann zu Hause angekommen, freuten mein Mann und ich uns auf die ersten gemeinsamen Wochen zu dritt.

Doch schnell mussten wir feststellen: Das Schreien hört und hört nicht auf.

Woche um Woche verging und es wurde nicht besser, eher schlimmer. Die Vorfreude auf die tolle Elternzeit schien baden zu gehen…Bereits nach ein paar Tagen fühlten wir uns hilflos. Zu Ofelias Schreiattacken kamen auch noch Verdauungsprobleme. Hilflos, traurig, ausgelaugt, regelrecht verzweifelt. Verzweiflung vor allem deshalb, da diesem armen kleinen Wesen nicht geholfen werden konnte. Nicht selten wurde aus der Verzweiflung Wut, denn wir waren mit unserem Latein am Ende. Und nicht nur mit unserem Latein….

Baby schreit

Wir hörten viele gut gemeinte Ratschläge. Wirklich, von A bis Z

Kümmelzäpfchen, diverse Tees, Essensumstellung (bei mir, da ich voll stille). Was ich nicht alles schon essen oder nicht essen sollte. Lefax, lockere Klamotten für das Baby, andere Windeln, auf Kuhmilch verzichten, Osteopathie….und und und. Das einzige, was hilft ist Gewippe. Wir wippten auf und ab durch unsere Wohnung. Mal der eine, Mal der andere, dann die Omas, die Opas, Tanten und Onkels. Auf Dauer keine Lösung. Wir waren also keineswegs untätig. Der Dank dafür: Geschrei! Wir zweifelten an uns, an unseren Fähigkeiten, gute Eltern für Ofelia zu sein. Solche Gedanken machen sicherlich alle Eltern traurig. Wir waren bereit alles Erdenkliche auszuprobieren.

Die Federwiege von swing2sleep ein Traum

Als ich dann vor einigen Wochen beim Arzt war, fiel mir ein Eltern-Magazin in die Hände. Ich blätterte und blieb irgendwie auf einer Seite hängen. An Rande dieser Seite Werbung. Swing2sleep. Eine Wiege, die das tut, was wir nahezu 24/7 machen, auf und ab wippen. Ein Traum!!! Das brauchen wir, UNBEDINGT! Zu Hause zeigte ich meinem Mann umgehend die Federwiege. Wir waren uns sofort einig, auch das würden wir gerne ausprobieren. Umgehend nahm ich Kontakt zu eurem tollen Team auf. Ich schilderte unsere Situation und bin so froh und glücklich, dass Ihr es uns ermöglicht habt, swing2sleep auszuprobieren. Innerhalb von ein paar Tagen stand die Federwiege bei uns in der Wohnung und Ofelia lag drin. Nach den ersten paar Minuten des Geschreis wurde es ruhig….Stille! Ofelia hörte auf zu schreien. Ein „Geräusch“, welches wir lange nicht mehr hörten. Ein Traum!

Viele Leute sagen, dass sich das Leben verändert wenn ein Kind kommt.

Unser Leben hat sich verändert seitdem wir die Wiege bei uns zu Hause haben. Eine Wendung um 180 °. Vorher hieß es wippen, umherlaufen, wippen….Wir konnten nicht einmal daran denken Ofelia auch nur abzulegen. Wenn sie mal einschlief und sie ablegte, gingen umgehend die Sirenen wieder los. Ein Albtraum, nicht duschen, nicht essen, nicht einmal 3 min auf der Toilette hatten wir unsere Ruhe. Fortan musste mein Mann natürlich wieder zu Arbeit. Anziehen, morgens frisch machen, Zähne putzen, Haushalt, kochen.

All das, was für andere normal klingt, wäre für mich ohne swing2sleep nicht möglich.

Baby liegt in swing2sleep

Ihr glaubt nicht, welch eine Erleichterung das ist. Guten Gewissens kann ich unsere kleine Maus in die Wippe legen und nur Augenblicke später schläft sie wie ein kleines Murmeltier. Das Herz geht einem auf, wenn man dieses kleine Wesen so zufrieden und mal nicht schreiend sieht. Manchmal liegt sie einfach nur darin und entspannt.

Sowohl Mama als auch Papa können jetzt mal die Füße hochlegen. Das haben wir einzig und allein euch zu verdanken, liebes Swing2sleep-Team! 

Federwiegen ansehen Button

Wir werden euch auf jeden Fall weiterempfehlen. Und natürlich werden Ofelias zukünftige Geschwister nun auch in den Genuss kommen können. DANKE!

Es grüßen ganz herzlich
Mathis & Julia mit Ofelia, aus der Wippe 

Tags



Älterer Post Neuerer Post



Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen