Magazin


Kindererziehung: Bedürfnisorientierte Pädagogik

Maik Schwede

Kindererziehung: Bedürfnisorientierte Pädagogik

Was bedeutet das eigentlich: bedürfnisorientierte Pädagogik? Vielleicht hast du ja schon mal etwas davon gehört, aber nichts mit diesem Begriff anfangen können. Interessant ist das Thema, welches auch in der Psychologie eine wichtige Rolle spielt, für Eltern allemal.   Extreme in der Erziehung  Wer sich in irgendeiner Form mit dem Thema Erziehung befasst, wird immer wieder auf grundverschiedene Ansichten und Vorstellungen treffen. Wie man am besten mit seinem Kind umgeht, wie man es zu erziehen hat, darüber scheiden sich die Geister und daran erhitzen sich die Gemüter. Denn man will es ja „richtig machen“. Vielleicht aber gibt es gar kein „richtig“ oder „falsch“? Und in der Tat gibt es nicht nur Schwarz oder Weiß, nicht nur hart oder weich.   Die Fronten jedoch sind meist verhärtet: Während der eine sich aufregt, dass manche Kinder einfach alles dürfen, ohne je Grenzen gesetzt zu bekommen, gibt es andere, die immer und immer wieder versichern, wie...


Kindererziehung - damals und heute

Maik Schwede

Kindererziehung - damals und heute

Dass unsere Großeltern ihre Kinder noch anders erzogen, als es in der heutigen Generation der Fall ist, wissen wir wohl alle. Denn genau wie alles andere ändern sich auch die Erziehungsmethoden immer mal wieder. In den 70er Jahren war die anti-autoritäre Erziehung angesagt, in den Nachkriegsjahren jedoch hatten die Kleinen wahrlich nichts zu lachen. Mitunter finden wir Omas Erziehungsmethoden heute sogar regelrecht haarsträubend – gottseidank!   Dennoch lässt es sich nicht bestreiten, dass einige der Erziehungsmethoden, die nach dem Krieg praktiziert wurden, uns auch heute noch beeinflussen.   Johanna Haarer, Ärztin zur Zeit des Nationalsozialismus  Johanna Haarer galt damals als die Koryphäe schlechthin in Sachen Erziehung....


Attachement parenting: Erziehungslehre, die die Mutter-Kind Bindung fördern soll

Maik Schwede

Attachement parenting: Erziehungslehre, die die Mutter-Kind Bindung fördern soll

Bindungserziehung durch Attachement parenting  Hast du schon mal etwas von Attachement parenting gehört? Noch nicht? Dann mal aufgepasst, denn es handelt sich dabei um ein Erziehungs-Muster, welches gute Ansätze birgt, aber sicherlich auch ein paar Fragen aufwirft.  Was heißt Attachement parenting eigentlich?  Im Grunde genommen steckt das Wichtigste schon in der Bezeichnung. Denn das Wort Attachement heißt nichts anderes als Verbindung, Verknüpfung, aber auch Anhang oder Anhängsel bzw. Treue oder Zuneigung. Die Bedeutungen dieses Wortes sind vielschichtig, dennoch laufen alle etwa in dieselbe Richtung. Parenting, das dürfte klar sein, hat etwas mit der Elternschaft zu tun. Attachement parenting heißt also im Grunde genommen nichts anderes als eine Elternschaft mit enger Verbindung zum Kind.   Aber natürlich steckt hinter diesem Begriff noch einiges mehr. Im Grunde genommen versteht man darunter eine Art Bindungserziehung, also eine Erziehungslehre, durch die die Mutter-Kind-Beziehung gefestigt werden kann und bei der die Eltern die Bedürfnisse des Kindes zu deuten und zu verstehen lernen, indem sie viel Zeit mit ihm verbringen und...