Magazin


Nabelschnurblut - spenden, einlagern oder auspulsieren lassen?

Anika Lemke

Nabelschnurblut - spenden, einlagern oder auspulsieren lassen?

Wie bei jedem anderen Thema gibt es hier Befürworter aber genauso auch Gegensprecher. Wir von swing2sleep möchten dich zum Thema Nabelschnurblut umfangreich informieren und dir den aktuellen Stand der Wissenschaft aufzeigen. Wir möchten dich über alle Vor- und Nachteile aufklären, damit du für dich und dein Baby, die beste Entscheidung in Punkto Nabelschnurblut treffen kannst. Interessante Fakten: Heutzutage werden bereits bei über 80 Erkrankungsarten, wie z.B. Leukämie, Patienten mit Stammzellen aus dem Nabelschnurblut erfolgreich therapiert. Die Stammzellen aus dem Nabelschnurblut können entweder zur Eigentransplantation entnommen oder innerhalb der Familie transplantiert werden. Heutzutage ist jedoch die Fremdtransplantation noch der Regelfall. Nach...


Alleine Ein- und Durchschlafen bei Kindern

Maik Schwede

Alleine Ein- und Durchschlafen bei Kindern

Lernt mein Kind rechtzeitig, dass alleinige Einschlafen? Viele Eltern haben regelrecht Angst, was später mal passieren könnte, wenn ihre Kinder das alleine Einschlafen nicht rechtzeitig lernen. Verwöhnt man den Nachwuchs dann nicht viel zu sehr? Nächte im Elternbett sind für Kinder wichtig, Eltern sehen das aber meistens eher skeptisch. Soll der Nachwuchs womöglich, wenn er in die Schule kommt, immer noch im Elternbett übernachten? Wo soll das hinführen? Denn eigentlich sollten Eltern ihrem Nachwuchs Selbständigkeit beibringen oder nicht?   Vielleicht bist du ja auch verunsichert, wenn es um das Thema Co Sleeping oder Schlafen im Elternbett geht. In jedem Fall können wir dich ein Stück weit beruhigen: Experten sind nämlich mittlerweile ganz eindeutig der Meinung, dass Kinder im Familienbett am allerbesten aufgehobenen sind. Warum, das erfährst du im nachfolgenden Artikel.   Nächte mit Kind im Bett  Zugegeben, es kann etwas anstrengend werden, wenn mitten in der Nacht Kinderschritte zu hören sind und die Schlafzimmertüre aufgeht. Hereinspaziert kommt dein Kind und es wird sich mehr oder weniger sanft zu euch ins Bett kuscheln wollen. Die Eltern rutschen beiseite und machen Platz...


Kindererziehung: Bedürfnisorientierte Pädagogik

Maik Schwede

Kindererziehung: Bedürfnisorientierte Pädagogik

Was bedeutet das eigentlich: bedürfnisorientierte Pädagogik? Vielleicht hast du ja schon mal etwas davon gehört, aber nichts mit diesem Begriff anfangen können. Interessant ist das Thema, welches auch in der Psychologie eine wichtige Rolle spielt, für Eltern allemal.   Extreme in der Erziehung  Wer sich in irgendeiner Form mit dem Thema Erziehung befasst, wird immer wieder auf grundverschiedene Ansichten und Vorstellungen treffen. Wie man am besten mit seinem Kind umgeht, wie man es zu erziehen hat, darüber scheiden sich die Geister und daran erhitzen sich die Gemüter. Denn man will es ja „richtig machen“. Vielleicht aber gibt es gar kein „richtig“ oder „falsch“? Und in der Tat gibt es nicht nur Schwarz oder Weiß, nicht nur hart oder weich.   Die Fronten jedoch sind meist verhärtet: Während der eine sich aufregt, dass manche Kinder einfach alles dürfen, ohne je Grenzen gesetzt zu bekommen, gibt es andere, die immer und immer wieder versichern, wie...


Erziehung bei Kindern: Wenn das Kind bestimmt

Maik Schwede

Erziehung bei Kindern: Wenn das Kind bestimmt

Ist Erziehung eigentlich eine Einbahnstraße? Im Grunde genommen – so meinen wir es zumindest – ist es doch ganz klar so, dass Eltern ihre Kinder erziehen und nicht umgekehrt. Wohl alle Eltern nehmen sich, bevor das Kind da ist, vor, sich von ihrem Nachwuchs niemals erpressen zu lassen. Dass das Kind im Supermarkt vehement nach Süßigkeiten schreit, dass es, bis es eingeschult wird im Elternbett schläft, dass es den Tagesablauf bestimmt bis es volljährig ist, dass man dem Kind jeden Wunsch von den Lippen abliest – das passiert vielleicht in anderen Familien, nicht aber bei uns. Kommt dir das bekannt vor?   Zumindest soweit die Theorie. In der Praxis allerdings sieht es meistens tatsächlich etwas anders aus.   Kinder haben das Sagen – und zwar viel öfter als man...


Akupressur bei Babys

Maik Schwede

Akupressur bei Babys

Akupressurpunkte gegen Beschwerden bei Babys Dass Babys liebend gerne massiert werden, wisst ihr vermutlich. Sie lieben zärtliche Berührungen geradezu! Es gibt Berührungen, die anregen und es gibt Berührungen, die eher beruhigen. Eine Berührung sendet immer auch eine Botschaft an den Körper. Deswegen ist es möglich, mit bestimmten Handgriffen die einen oder anderen Beschwerden zu lindern.   Außerdem ist es gar nicht so schwierig, dies zu erlernen. Dennoch sind Massagegriffe und Übungen niemals ein Ersatz für eine Therapie. Wenn euer Baby also Schmerzen hat, solltet ihr selbstverständlich immer zum Arzt gehen. Aber wenn euer Baby quengelig ist, möglicherweise Bauchschmerzen oder eine weinerliche Phase hat, kann eine spezielle Akupressur durchaus helfen.   Was ist Akupressur bei Babys überhaupt?  Bei der Akupressur geht es darum, ganz bestimmte Punkte zu stimulieren. Es handelt sich hierbei also um eine Druckmassagetechnik, genau wie auch bei Shiatsu. Bei Shiatsu handelt es sich um die japanische Variante der Akupressur. Ausgeführt wird der Druck mit...