Schnelles, gesundes Mittagessen mit Baby: So schmeckt’s allen

Der Alltag mit Baby ist meist hektisch, ereignisreich und vollgepackt, so dass für das eigene Essen oft nur wenig Zeit bleibt. Mal auf die Schnelle ein Müsliriegel oder eine Stulle zwischendurch: Viel mehr ist gerade tagsüber kaum drin. Ein Glück gibt’s uns. Für alle Eltern, die sich frisch und ausgewogen ernähren wollen, haben wir fünf leckere Ideen für ein schnelles, gesundes Mittagessen – das Groß und auch Klein schmeckt. 

schnelles gesundes mittagessen

Schnelles, gesundes Mittagessen mit Baby: Essen wie die Großen

Wenn das Baby noch mitten in der Trinkphase ist, interessiert es sich nicht besonders für das Essen der Eltern. Sollte dein Kind aber bereits acht, neun Monate sein und Brei essen, wirst du feststellen: Dein kleiner Schatz beobachtet neugierig, was sonst noch auf den Tisch kommt – und greift auch oft danach. Auch wenn das gemeinsame Essen am Tisch durchaus Spaß machen kann, gibt es in dieser Phase noch einiges zu beachten. 

  • Dein Kind sollte keine harten Karottenstücke, Apfelstücke oder Ähnliches bekommen. 
  • Auch Nüsse sowie glatte, runde Lebensmittel wie Trauben, Oliven oder Blaubeeren sind tabu.

Der Grund: Dein Kleines könnte sich in diesem Alter noch verschlucken. Gut geeignet sind wiederum Lebensmittel, die durch den Speichel schnell weich werden und auf dem das Baby sich beim Kauen ohne Verletzungs- und Verschluckungsgefahr ausprobieren kann. Dazu zählen beispielsweise: 

  • gegarte Kartoffel- oder Gemüsestücke
  • kleine Bananenstücke oder geschälter Pfirsich
  • Zwieback, Brotwürfel oder Dinkelstangen

Etwa ab 10 Monaten kann euer Kleines in der Regel normale Familienkost probieren. Denn dann kündigen sich die ersten Zähne an. Es kann also mehr als Brei- oder Milchnahrung bzw. weich gekochtes Gemüse kauen.

Unsere Rezepte für ein schnelles, gesundes Mittagessen mit Baby eignen sich daher nicht nur für den stressigen Alltag mit kleinem Baby, das gestillt oder mit der Flasche gefüttert wird. Sie sind auch perfekt für die ganze Familie und für kleinere Kinder ab 10 Monaten, die ihre ersten ersten kulinarischen Erfahrungen am Tisch sammeln. Plus: Du brauchst nicht länger als 25 Minuten zur Zubereitung. 

Aufgepasst: Achte darauf, dass die Gerichte für dein Kind wenig gewürzt und gesalzen sind. Am besten, du nimmst eine Portion immer beiseite, bevor du die Familienmahlzeiten mit Salz, Gewürzen oder Zucker abgeschmeckt. 

Schnelle Spinatpuffer

Wer glaubt, Tiefkühlgemüse sei das “schlechtere Gemüse”, hat nicht unbedingt recht. Oftmals enthält Tiefkühlgemüse mehr Vitamine als frisches, das einige Tage am Tageslicht liegt. Und gerade Spinat ist auch aus der Tiefkühltruhe super gesund, reich an Eisen und richtig lecker, beispielsweise als Puffer verarbeitet. Tipp: Zum Spinat gerne mal ein Glas Orangensaft trinken dann kann der Körper das enthaltene Eisen aus dem Spinat besser aufnehmen und verarbeiten. 

Für das Rezept benötigst du (3-4 Portionen):

  • 120 g Spinat
  • 3-4 Kartoffeln 
  • 1 Ei
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 100 g Dinkelmehl (Alternativ geht auch Kichererbsenmehl, falls du eine glutenfreie Variante kochen möchtest) 
  • 2 EL geriebener Käse, beispielsweise Gouda
  • 150 g Naturjoghurt oder Kräuterquark
  • etwas Rapsöl zum Anbraten

Die Zubereitung: 

Spinat auftauen und Kartoffeln kochen, im Anschluss schälen und fein reiben. Wenn du rohe Kartoffeln nimmst, musst du die Puffer länger braten. In einer Schüssel Spinat, Kartoffeln, Ei, Käse, Gemüsebrühe und Mehl miteinander vermengen. In einer Pfanne Öl auf höchster Stufe erhitzen und mit einem Esslöffel Puffer formen. Diese von beiden Seiten goldbraun anbraten. Dazu kannst du gesalzenen Naturjoghurt oder Kräuterquark reichen. Auch Salat passt super dazu! 

schnelles gesundes mittagessen mit baby

Hackbällchen mit Kürbis und Tomatensauce

Ein schnelles, gesundes Mittagessen mit Fleisch sind wiederum diese leckeren Hackbällchen. Hackfleisch ist für die Kleinen eine besonders gut geeignete Fleischvariante, weil es leicht zu kauen ist. Und: Wenn du schon größere Kinder hast, können die bei diesem Gericht in der Küche mithelfen. Denn das Formen der Bällchen macht allen Spaß. 

Für das Rezept benötigst du (3-4 Portionen):

  • 300 g Hokkaido-Kürbis gerieben (das ist etwa die Hälfte eines kleinen Hokkaido Kürbis)
  • 500 g Hackfleisch
  • 1 TL Currypulver
  • 4 EL Bratöl
  • 2 Dose stückige Tomaten à 400 g

Die Zubereitung: 

Hokkaido muss nicht geschält werden, deswegen kannst du ihn direkt grob reiben. Hackfleisch verkneten und geriebenen Kürbis darunter heben. Nun die Bällchen formen und etwas Bratöl in der Pfanne erhitzen. Die Bällchen für einige Minuten von allen Seiten anbraten, bis sie eine schöne Bräune annehmen. Nun die Tomaten aus der Dose dazugeben und mit einem großen Deckel abdecken. Für etwa 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Im Anschluss prüfen, ob die Bällchen gut durchgegart sind und dann erst servieren. Toll schmecken Nudeln dazu!

schnelles gesundes mittagessen mit baby

Ofenlachs mit Tomate und Zucchini

Du möchtest deine Kinder schon von Klein auf an den Geschmack von Fisch gewöhnen? Dann ist dieser Ofenlachs mit Tomate und Zucchini perfekt. Das schnelle, gesunde Mittagessen ist reich an Omega-3 Fettsäuren und Vitamine und zudem Low Carb. Perfekt für alle Eltern, die auf ihre Linie achten wollen. 

Für das Rezept benötigst du (4 Portionen):

  • 2 Zucchini
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL gehackter Dill, zum Beispiel tiefgekühlt
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Honig
  • 2 EL Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer
  • 4 Lachsfilets ohne Haut - ca. 600 g
  • 250 g Kirschtomaten

Die Zubereitung: 

Zunächst musst du den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Dill, Senf, Honig, Zitronensaft, etwas Salz und Pfeffer sowie Olivenöl zu einer Marinade vermengen. Zucchini in Scheiben schneiden. Backpapier auf einem Backblech ausrollen und Lachsfilet sowie Zucchini und Kirschtomaten darauf verteilen. Marinade großzügig darüber verteilen. Alles im Ofen für 25 Minuten backen. 

schnelles gesundes mittagessen mit baby

Sellerie-Suppe mit Lauch

Nicht nur im Winter ein richtig leckeres Rezept: Die Sellerie-Suppe mit Lauch ist super einfach, denn die Zutaten müssen einfach nur auf dem Herd köcheln, während du dich beispielsweise deinem Kleinen widmest. Zugleich macht sie schön satt und ist gesund und nahrhaft. Wer mag, serviert die Suppe mit getoastetem Brot. 

Für das Rezept benötigst du (3-4 Portionen):

  • 1 Knollensellerie
  • 1 mittelgroße Stange Lauch
  • 2 kleine Äpfel
  • 1 TL Thymian getrocknet
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 100 g Sahne
  • Salz & Pfeffer
  • 1 EL Olivenöl
  • 20 g Butter
  • 20 Salbeiblättchen
  • 1 Hand voll Haselnüsse

Die Zubereitung: 

Sellerie schälen und in 2 cm große Würfel schneiden. Lauch waschen, putzen und in Ringe schneiden. Äpfel waschen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und vierteln. Das Öl in einem großen Topf erhitzen und erst einmal Lauch beigeben. Ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten. Im Anschluss Sellerie und Äpfel dazugeben und anbraten. Dabei ruhig die Temperatur etwas hochfahren. Nun Thymian und Gemüsebrühe beigeben und die Hitze wieder runter drehen. Kochtopf mit Deckel abdecken und alles etwa 35 Minuten köcheln lassen. In einer Pfanne die Haselnüsse ohne Fett anrösten, so dass sie einen schönen Duft verbreiten. Im Anschluss grob hacken. Butter in einer Pfanne zerlassen und bräunen. Nun den Salbei hinzugeben. Ganz leicht an frittieren. Suppe pürieren und Sahne zugeben. Noch einmal mit dem Pürierstab durch die Suppe gehen und alles nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Süßkartoffel-Curry mit Kokosmilch

Dieses vegane Rezept ist cremig, vollmundig und voll mit gesunden Zutaten. Zugegeben. Es bereitet ein wenig Schnippelarbeit. Doch der Rest der Zubereitung geht ganz fix. Und das Beste: Du kannst das Curry auch gut vorbereiten und in Weckgläser abfüllen – so dass du es nur aufwärmen musst und auch später in der Woche ein schnelles, gesundes Mittagessen mit Baby oder Kind hast. 

Für das Rezept benötigst du (3-4 Portionen): 

  • Süßkartoffel
  • ein Brokkoli
  • 2 EL Kokosöl
  • gelbe Currypaste 
  • eine Dose Kokosmilch
  • auf Wunsch kannst du noch Zucchini, Aubergine und Karotte beifügen

Die Zubereitung: 

Süßkartoffel schälen und in 1 Zentimeter große Würfel schneiden. Strunk vom Brokkoli entfernen und klein schneiden. Wenn du noch weitere Gemüsearten dem Curry beigeben möchtest, muss auch das rasch geschnippelt werden. Kokosöl in der Pfanne erhitzen. Gemüse beigeben und für einige Minuten anbraten. Gelbe Currypaste dazugeben und mit einem Schuss Wasser verrühren. Alles für weitere 5 Minuten leicht köcheln lassen. Kokosmilch dazugeben und noch einmal 10 Minuten einköcheln lassen. Dazu eignet sich wunderbar Reis (beispielsweise aus dem Schnellkochbeutel).

Schnelles, gesundes Mittagessen mit Baby: Vorkochen ist eine gute Idee

Gerade das Süßkartoffel-Curry, aber auch Suppe und Puffer haben alle etwas gemeinsam: Sie lassen sich gut vorkochen und in Weckgläser oder Tupperdosen für mehrere Tage in den Kühlschrank aufbewaren. Wer sich im Familienalltag gesund ernähren möchte, nutzt am besten die Zeit am Wochenende, um in Ruhe vorzukochen. Mit einem älteren Kind kannst du die Rezepte auch gemeinsam ausprobieren. Kinder lieben es, in der Küche mit einbezogen zu werden.

Wenn du noch ein kleineres Baby hast, ist unsere swing2sleep perfekt für dich. Die von uns konzipierte, automatische Federwiege wiegt dein Baby für mehrere Stunden ins Land der Träume, während du entspannt den Speiseplan für die Woche vorbereiten kannst.