Monotone Geräusche lassen Babys besser schlafen

Vielleicht habt ihr es selbst schon festgestellt. Monotone Geräusche lassen kleine Kinder oft sehr schnell einschlafen. Ob Föhn, Staubsauger oder Waschmaschine – einige wenige Minuten genügen, und euer Kind ist selig eingeschlummert. Doch warum ist das so?

Baby liegt und lacht hört Geräusche

Monotone Geräusche als Starthilfe für den Babyschlaf

Geräusche, die unsereins wohl eher als irritierend und sicher nicht entspannend empfinden würden, können auf euer Kleines wie ein Schlafmittel wirken. Was auf den ersten Blick erstaunlich wirkt, hat jedoch ganz natürliche Ursachen. Als euer Nachwuchs noch im Mutterleib war, herrschte zu keinem Zeitpunkt völlige Stille – im Gegenteil! In der Schwangerschaft sind die Babys daran gewöhnt, einer permanenten Geräuschkulisse ausgesetzt zu sein: Mamas Herzschlag, das Rauschen des Blutes, Verdauungsgeräusche und so weiter. Daher tun sich Babys in absoluter Stille mit dem Einschlafen eher schwer. Aus diesem Grund müsst ihr auch nicht auf Zehenspitzen herumlaufen, wenn euer Baby schlafen soll. Monotone, eintönige Geräusche wirken auf wundersame Weise beruhigend auf die Säuglinge – selbst bei Schreibabys.

Dies ist einer der Gründe, warum euer Säugling beim Autofahren zuverlässig einschläft. Bei einem längeren Stopp ist er dann aber im Nu wieder wach. Es dürfte allerdings kaum praktikabel sein, das Kind zum Schlafen zunächst einige Kilometer durch die Gegend zu kutschieren, von der Umweltbilanz ganz zu schweigen.

Hoch im Kurs stehen auch die monotonen Geräusche von Waschmaschine, Föhn oder Dunstabzugshaube. Sogar die Spülmaschine und der laufende Staubsauger verhelfen so manchem Baby zu einem tiefen Schlaf. 

Sollte euer Baby diese „Starthilfe“ tatsächlich nur zum Einschlafen benötigen, spricht nichts dagegen, sich solche Geräte kurz zunutze zu machen. Wenn es aber aufwacht, sobald das Geräusch aufhört, ist euch damit kaum geholfen, es sei denn, ihr wollt die jeweiligen Geräte stundenlang laufen lassen.

Geräusche auf CD

Eine Alternative bieten spezielle Einschlaf-CDs, auf denen ähnlich monotone Geräusche zu hören sind. Gern wird dabei auch auf Meeresrauschen oder sogenanntes Weißes Rauschen zurückgegriffen. Viele Kinder kommen mit einer solchen Unterstützung deutlich besser zur Ruhe, und ihr könnt durchatmen und euch zumindest eine Weile entspannt zurücklehnen.

Stofftiere mit Geräuschen

Darüber hinaus gibt es mittlerweile auch eine ganze Reihe von Stofftieren auf dem Markt, die brummende oder rauschende Geräusche von sich geben. Es gibt sogar Bären, die den Herzschlag im Mutterleib und weitere vertraute Geräusche aus dem Mutterleib imitieren. Eine gute Sache – gerade für Eltern, die nicht mehr ein und aus wissen, weil ihr Zwerg einfach nicht zur Ruhe kommt. 

Probiert einfach aus, mit welcher Lösung euer Baby am besten zurechtkommt.

Fakt ist: Wenn euer Baby wieder besser schläft, ist dies für euch ein echter Segen!

Nicht nur Geräusche sind eine wirklich gute Hilfe beim Einschlafen eures Babys auch unsere swing2sleep Federwiege vermag das zu vollbringen. Statt einer permanenten Geräuschkulisse sorgt sie mit sanften Wippbewegungen für einen tiefen erholsamen Schlaf.

Das Team von swing2sleep wünscht viel Erfolg beim Ausprobieren.

swing2sleep die automatische Federwiege

Baby Playlist: