Online Geburtsvorbereitungskurs: Alle Infos auf einen Blick

In der heutigen Zeit finden viele Geburtsvorbereitungskurse nicht mehr in den klassischen Kursräumen statt, sondern digital. Doch wie muss man sich einen Online Geburtsvorbereitungskurs vorstellen? Lernen werdende Eltern hier genau so viel? Und wie findet man den richtigen Kurs für sich? Alle Infos rund um das Thema haben wir für euch.

Online Geburtsvorbereitungskurs swing2sleep klärt auf

Online Geburtsvorbereitungskurs? Das erwartet euch

So ein Geburtsvorbereitungskurs ist ganz schön aufregend - und die meisten werdenden Eltern freuen sich auf das Erlebnis. Denn gemeinsam lernt ihr, was bei einer Geburt eigentlich genau passiert, wie ihr beide mit den Wehen der werdenden Mama umgehen könnt, was die Rolle des Partners oder der Partnerin sein mag, und wie ihr euch beide im anschließenden Wochenbett bestmöglich gegenseitig unterstützen und um euer gemeinsames Kind kümmern könnt.

Seit der Pandemie und den damit einhergehenden Kontaktbeschränkungen werden oftmals Online Geburtsvorbereitungskurse abgehalten. Dabei sind die Inhalte meist die gleichen. Der einzige Unterschied: Die Kurse werden digital, beispielsweise über Videos, Live-Chats oder Videokonferenzen zur Verfügung gestellt.

Was lernen wir bei den Kursen?

Ganz egal, ob analog oder digital: im Mittelpunkt der Kursangebote stehen immer die Aufklärung und die Beantwortung all eurer Frage. Die Inhalte können zwar durchaus leicht variieren, allein weil das Angebot insbesondere bei Online-Geburtsvorbereitungskursen richtig groß ist. Dennoch sind in der Regel bei allen Kursen die folgenden Kern-Themen dabei: 

  • Wie läuft eine Geburt ab? 
  • Wie und wann wird eine Geburt eingeleitet?
  • Welche Geburtspositionen es gibt?
  • Wie kann Atmung bei den Wehen helfen?
  • Wie kann sich die werdende Mutter bestmöglich entspannen?
  • Wie wird ein Baby geboren? 
  • Welche Übungen erleichtern die Geburt?
  • Was passiert nach der Geburt? 
  • Wie kann das Wochenbett für beide Partner:innen ablaufen?

Auch zusätzliche Fitnessübungen und Gesundheitsthemen können von einem Kurs abgedeckt werden. 

Doch wie persönlich sind solche Online Geburtsvorbereitungskurse?

Keine Frage: Es ist immer toll, wenn man gemeinsam in einem Raum - mit Hebamme oder Kursleitung, aber auch mit anderen Paaren - gemeinsam Wehen Übungen macht oder sich über das Wochenbett austauscht. Das kann den werdenden Eltern viel Kraft geben. 

Dennoch: Nicht erst seit Corona gibt es digitale Geburtsvorbereitungskurse. Auch wenn die Pandemie das Angebot erweitert hat, so sind die Kursgeber:innen bestens darauf eingestellt, das digitale Angebot so schön, so persönlich und aktiv für euch zu gestalten, wie es nur geht. 

Und solche Online Geburtsvorbereitungskurse haben auch einige Vorteile:

  1. Ihr seid in eurer gewohnten Umgebung und könnt euch eine schöne und intime Atmosphäre kreieren.
  2. Gerade, wenn es um die Vorbereitungen für das Wochenbett geht, könnt ihr in eurer Wohnung viel eher unter “realen” Bedingungen üben - und merkt so, wo vielleicht noch die eine oder andere Sollbruchstelle ist. 
  3. Ihr müsst nicht einmal immer online sein. Manche digitalen Geburtstvorbereitungskurse sind nicht live, sondern können - je nach gewählter Kursart - zuhause oder von überall abgerufen werden. Das bedeutet, dass ihr nach eurem Zeitplan gehen könnt. Ganz flexibel. Es gilt aber zu beachten, dass diese Kurse aktuell nicht von der Krankenkasse kostenmäßig getragen werden (siehe weiter unten). 
  4. Da die digitale Auswahl mittlerweile so groß ist, habt ihr auch besonders viele Optionen. So enthalten manche Kurse Yoga-Einheiten, andere wiederum holistische Tipps rund um das Thema Gesundheit. Oder es kommen Expert:innen zu Wort - beispielsweise zum Thema Stillen. 
  5. Ihr könnt auch Kurse aus einer anderen Stadt wählen und seid örtlich komplett ungebunden. Insbesondere, wenn ihr beispielsweise auf dem Land lebt, habt ihr keine lange Anreise.
  6. Gerade, wenn die werdende Mutter in ihrer Schwangerschaft Bettruhe verordnet bekommen hat, ist ein Online Geburtsvorbereitungskurs optimal.

Was ist, wenn ich Rückfragen habe? 

Wenn es sich um einen Live-Geburtsvorbereitungskurs online handelt, dann sind Rückfragen meist von den Kursleiter:innen und den Hebammen eingeplant. Ihr könnt also ganz entspannt eure Rückfragen, wie bei einem Präsenzkurs, direkt stellen und beantworten lassen. 

Habt ihr euch wiederum für einen Kurs entschieden, den ihr jederzeit abrufen könnt, dann werden meistens noch begleitende Beratungen angeboten - telefonisch oder per Mail.

Brauchen wir besonderes Equipment zu Hause für den Online Geburtsvorbereitungskurs? 

Nein, in der Regel nicht. Bei Live-Kursen sollte die Internetverbindung stabil sein, der Laptop sollte bestenfalls eine gute Bildqualität bieten. Und es ist sicherlich hilfreich, eine Matte oder ein Handtuch griffbereit zu haben.

Werden digitale Geburtsvorbereitungskurse von der Krankenkasse übernommen? 

Hier ist es wichtig, dass ihr euch genau informiert. Schaut nach, von wem bzw. welcher Einrichtung der Kurs angeboten wird. Die Krankenkasse der werdenden Mutter zahlt in der Regel den Geburtsvorbereitungskurs online, wenn er von einem “anerkannten Leistungsträger”, also beispielsweise von einer Hebamme, geleitet wird. 

Dabei handelt es sich aktuell um eine pandemiebedingte Sondervereinbarung, die allerdings befristet ist. Momentan gilt sie für digitale Geburtsvorbereitungs- und Rückbildungskurse bis zum 31.03.2022 - damit werdende Mütter trotz aller Einschränkungen bestmöglich betreut werden.

Wie sieht es bei werdenden Vätern aus? 

Hier ist es sinnvoll, vorab die Krankenkasse zu fragen, ob die Kosten gedeckt werden. Denn das ist von Kasse zu Kasse unterschiedlich. Häufig müssen die Kosten für werdende Väter selbst bezahlt werden.

Übrigens: Wenn ihr beide privat versichert seid, solltet ihr ebenfalls vorab bei der Krankenkasse die Kostenübernahme klären. Auch hier gibt es Unterschiede.

Ein Geburtsvorbereitungskurs ist immer eine gute Idee - auch online

Ihr könnt also ganz beruhigt sein: Grundsätzlich ist ein Online Geburtsvorbereitungskurs nicht weniger informativ oder hilfreich als ein Präsenzkurs. Und es lohnt sich in jedem Fall - nicht nur für Paare, die zum ersten Mal Eltern werden. Auch Menschen, die ihr zweites oder sogar drittes Kind erwarten, können in den Kursen immer wieder etwas für sich mitnehmen. Manchmal nimmt man dann auch noch viele Dinge und Informationen viel bewusster wahr, als beim ersten Mal. 

Wir wünschen euch also viel Spaß und gutes Gelingen!

 

Quelle Bilder: 
Photo by freestocks on Unsplash