Frühgeborene und Federwiege

Als Frühgeborene gelten jene Babys, die vor der 37. Schwangerschaftswoche geboren werden und ein Geburtsgewicht von weniger als 2500 g haben. Frühgeborene hätten also noch ein paar weitere Tage oder Wochen in der geschützten Behaglichkeit des Mutterleibs verbringen sollen. Daher tun sie sich mit dem Umzug in diese laute, grelle und weite Welt besonders schwer. Zum Glück gibt es die swing2sleep. Mit ihrer behaglichen Enge und den sanften Wiegebewegungen hilft sie den Babys, in dieser Welt anzukommen. 

Für Frühgeborene ist unsere Federwiege fast wie Mamas Bauch

Frühchen liegt auf Mamas Brust

Für Frühchen ist die Umstellung nach der Geburt besonders schwer, denn eigentlich wären sie ja noch gar nicht dran gewesen. Hier kann unsere Federwiege dem womöglich verstörten Baby eine große Last nehmen. Sie kann Mamas Bauch zwar nicht vollständig ersetzen, doch ihre kuschelige Enge und die sanften Auf- und Abbewegungen sorgen für Sicherheit und Geborgenheit. Zu einem gewissen Grad stellt unsere swing2sleep die Bedingungen wieder her, die das Kind aus dem Mutterleib gewohnt war. Dies nimmt dem Baby einen Großteil des Stresses und hilft ihm beim Übergang in diese neue Welt.

Die swing2sleep ist ein Turbo für die frühkindliche Entwicklung

Doch unsere swing2sleep Federwiege kann noch mehr: Mit ihren Schwingbewegungen fördert sie effektiv die körperliche und geistige Entwicklung eures Babys! Schaukel und Schwingbewegungen sorgen nämlich nicht nur dafür, dass sich das Kind entspannen und beruhigen kann, sondern stimulieren darüber hinaus auch den Gleichgewichtssinn. Diese sogenannte vestibuläre Förderung hilft dem Kind bei der Entwicklung eines gesunden Körpergefühls sowie von Körperkoordination und der Motorik. Allerdings werden dabei auch noch Hirnregionen angeregt, die für kognitive Fähigkeiten wie Konzentrationsvermögen und abstraktes Denken verantwortlich sind. Davon kann jedes Kind profitieren, egal ob Frühchen oder nicht.

Wird eine solche Förderung vernachlässigt, kann dies zu Defiziten in der Entwicklung führen, zum Beispiel Einschränkungen beim räumlichen Vorstellungsvermögen, Störungen der Körperkoordination oder eine Beeinträchtigung der Sensorik. In der Folge ist später ein Besuch beim Ergotherapeuten häufig unumgänglich. 

Entwickelt sich das vestibuläre System hingegen gut, hat das Kind später nicht nur Spaß an Bewegung, sondern verfügt darüber hinaus über ein gesundes Selbstbewusstsein und eine solide Grundlage für Erfolge in der Schule und darüber hinaus

Federwiegen ansehen Button

Liebe Eltern von kleinen Zwergen, setzt euch bitte vor dem Ausfüllen des Mietvertrags mit uns in Verbindung !

Herzlichst

Maik Schwede