Wie gut ist eine Babyhängewiege für den Rücken?

Wie gut ist eine Babyhängewiege für den Rücken?
5 (100%) 6 Bewertung[en]

Was ist denn nun eigentlich die beste Liegeposition für Babys Rücken?

Gerade oder doch lieber leicht gekrümmt? Wie so häufig, scheiden sich auch hier die Geister. Während die einen der Meinung sind, dass das Baby möglichst gerade und auf einer eher harten Unterlage liegen soll, sagen die anderen – nicht ganz zu Unrecht – dass es lieber mit einem leicht gekrümmten Rücken liegen sollte und eben besser nicht ganz flach. Sogar Hebammen sind sich in Bezug auf dieses Thema nicht wirklich einig.

Aber was stimmt denn nun?

Tatsache ist, dass Babys Rücken am Anfang noch leicht gekrümmt ist, genauso wie es auch im Mutterleib der Fall war. Die typisch s-förmige Wirbelsäule bekommt es nämlich erst viel später, etwa mit 5 oder 6 Jahren. Beim Baby sind zudem die Muskeln noch ziemlich schwach, so dass sie den Rücken noch gar nicht richtig stützen können.

Die Wirbelsäule selbe streckt sich erst nach und nach, dieses Vorgehen dauert etwa das ganze erste Lebensjahr an. Genau in dieser Zeit jedoch ist es wichtig, dass das Baby nicht ausschließlich auf einer flachen Unterlage liegt, sondern zumindest zeitweise auch so, dass seine noch runde Wirbelsäule sanft unterstützt wird. Beim Liegen und Schlafen gibt eine Babyhängematte, die sich der natürlichen Haltung des Babys anpasst, die nötige Unterstützung.

Eher schädlich sind Babywippen in denen Ihr Baby mehr sitzt, wie zum Beispiel auch in einer Babyautoschale. Hier ergibt sich ein unnatürlicher Knick in der Lendenwirbelsäule und das Gewicht des noch überproportional schweren Kopfes staucht die Wirbelsäule in der Lendengegend und belastet die Bandscheiben.

Runder Babyrücken = gesunder Rücken

Selbiges gilt im Übrigen auch für das Tragetuch. Während man lange Zeit annahm, das Tragen im Tragetuch sei für den Rücken nicht gut, sind heute die meisten Orthopäden und Osteopathen der Meinung, dass gerade die aufrechte Haltung im Tuch, vorausgesetzt, es wird korrekt gebunden, sehr wohl zu empfehlen ist.

Babys sind Traglinge

Dies soll natürlich nicht bedeuten, dass das Baby die ersten 6 Monate ausschließlich im Tuch oder in der Hängewiege liegen muss. Alles in Maßen! Wenn du also abwechselst und dein Baby nicht ausschließlich mit gerundetem Rücken liegt – zwischendrin befindet es sich ja auch sicherlich auch eine Zeitlang auf der Krabbeldecke oder ähnlichem – dann ist gegen ein zeitweiliges Schlafen in der Babyfederwiege rein gar nichts einzuwenden. Ganz im Gegenteil.

Bei Fragen zu unserer automatischen Federwiege ruft uns einfach an:

Tel.: 04321-7559157

Mobil: 0151 – 121 29 029

oder nutzt unseren kostenlosen Rückrufservice

swing2sleep – Baby schläft in Sekunden,Mama hat Ruhe für Stunden – die automatische Federwiege

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

%d Bloggern gefällt das: