Frühgeborene und Federwiege

Frühgeborene und Federwiege
4.9 (98.67%) 15 Bewertung[en]

Frühgeborene und Federwiege

 

Eine Federwiege für Frühchen

Warum eigentlich ist eine Federwiege gerade bei Frühgeborenen eine wunderbare und vor allem wichtige Sache?

Als Frühgeborene gelten jene Babys, die vor der 37. Schwangerschaftswoche geboren werden und ein Geburtsgewicht von weniger als 2500 g haben. Und natürlich bedeutet das wiederum, dass ein zu früh geborenes Baby noch nicht ganz fertig entwickelt ist – es fehlen ihm einfach die paar Wochen im Mutterleib. Insofern hat es also durchaus einiges an Nachholbedarf. Genau deswegen tun sich frühgeborene Babys manchmal noch etwas schwer damit, sich in die große, neue und vor allem laute Welt einzugewöhnen – sollten sie doch eigentlich noch gut beschützt und warm eingebettet im Mutterleib liegen.

Aus diesem Grund ist es für Frühchen eine wunderbare Erfahrung, in einer Federwiege zu liegen, schön beengt und mit sanften, beruhigenden Schwingungen in den Schlaf befördert zu werden. Das kommt schließlich dem Gefühl in Mamas Bauch am nächsten.

Federwiege hilft, die Entwicklung zu fördern

Eine Federwiege kann durchaus dazu beitragen, dass sich der kleine Erdenbürger besser in die Welt einfindet und hilft sogar dabei, die Entwicklung zu fördern und dem Kind Geborgenheit zu schenken. Immerhin wissen wir, dass Schaukeln, Berührung und Schwingen das Baby nicht nur beruhigen, sondern auch die Sinne fördern. Es handelt sich dabei schlichtweg um Grundbedürfnisse des Babys – und zwar ganz egal, ob frühgeboren oder nicht. Aber gerade Frühgeborene werden durch eine Federwiege in ihrer Entwicklung sanft unterstützt.

Man nennt das Ganze im Übrigen „vestibuläre Förderung“ – die Förderung des Gleichgewichtssinns. Ist dieses nämlich beim Baby nicht richtig ausgebildet, kann es Defizite in der Entwicklung bekommen. Dies könnten zum Beispiel Einschränkungen beim räumlichen Vorstellungsvermögen sein, Probleme beim Bewegen oder mit der Sensorik. Die Folge ist häufig ein Besuch bei der Ergotherapie. Entwickelt sich das vestibuläre System hingegen ordnungsgemäß, hat das Kind Spaß an Bewegung und keine Probleme mit der Sensorik.

Der Gleichgewichtssinn ist also von großer Bedeutung und verhilft den Babys dabei, sich richtig zu entwickeln.

Liebe Eltern von kleinen Zwergen, setzt euch bitte vor ausfüllen des Mietvertrages mit uns in Verbindung !!!!

LG Maik Schwede

Tel.: 04321 – 75 59 157

Mobil: 0151 – 121 29 029

oder nutzt unseren kostenlosen Rückrufservice

swing2sleep – Baby schläft in Sekunden,Mama hat Ruhe für Stunden – die automatische Federwiege

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

%d Bloggern gefällt das: