Magazin


Die Atmung des Babys - Atempausen im Schlaf

Maik Schwede

Die Atmung des Babys - Atempausen im Schlaf

Gerade Neugeborene verbringen im Durchschnitt 17 Stunden am Tag damit, zu schlafen. Für manche Eltern ist dies ein Anlass zur Sorge, da sie immer nicht genau wissen, ob ihr Baby eigentlich überhaupt noch atmet, wenn es mal eine längere Schlafphase hat und völlig ruhig da liegt. Dass Babys jedoch so viel schlafen, ist völlig normal. Im Schlaf verarbeiten sie die ganzen Eindrücke, die während des Wachseins auf sie einströmen. Außerdem lernen sie im Schlaf. Der Schlaf dient also durchaus auch der Entwicklung.   Atempausen oder Atemaussetzer – was tun?  Eltern beobachten dabei auch, dass die Atmung ihres Säuglings immer mal wieder aussetzt. Diese Atempausen können immerhin bis zu 20 Sekunden lang sein. Man nennt das Ganze übrigens „periodische Atmung“. Dass Eltern schier das Herz stehen bleibt, wenn ihr Baby einfach aufhört zu atmen, ist verständlich. Aber keine Sorge: dies ist ein ganz normales Phänomen.   Außerdem ist...