Magazin


Die Mondphasen: Schlafstörungen bei Babys durch Vollmond?

Anika Lemke

Die Mondphasen: Schlafstörungen bei Babys durch Vollmond?

Der Vollmond und Babys Schlaf Zugegeben meine Tochter ist kein Säugling mehr, dennoch war sie ein Schreibaby und ist auch heute, mit ihren drei Jahren, immer noch ein ganz besonders feinfühliger und sehr emphatischer Mensch, der ganz genau weiß, was er will. Ich denke, dass ihr wisst, wovon ich spreche. Vielleicht oder gerade deswegen ist sie sehr empfänglich für die einzelnen Mondphasen. Seitdem sie auf der Welt ist, kann ich jeden Monat aufs Neue beobachten, dass es Tage gibt, an den sie und ich nehme an auch andere Kinder nicht nur schlecht, sondern ganz besonders schlecht schlafen. Bisher ist auch...


Alleine Ein- und Durchschlafen bei Kindern

Maik Schwede

Alleine Ein- und Durchschlafen bei Kindern

Lernt mein Kind rechtzeitig, dass alleinige Einschlafen? Viele Eltern haben regelrecht Angst, was später mal passieren könnte, wenn ihre Kinder das alleine Einschlafen nicht rechtzeitig lernen. Verwöhnt man den Nachwuchs dann nicht viel zu sehr? Nächte im Elternbett sind für Kinder wichtig, Eltern sehen das aber meistens eher skeptisch. Soll der Nachwuchs womöglich, wenn er in die Schule kommt, immer noch im Elternbett übernachten? Wo soll das hinführen? Denn eigentlich sollten Eltern ihrem Nachwuchs Selbständigkeit beibringen oder nicht?   Vielleicht bist du ja auch verunsichert, wenn es um das Thema Co Sleeping oder Schlafen im Elternbett geht. In jedem Fall können wir dich ein Stück weit beruhigen: Experten sind nämlich mittlerweile ganz eindeutig der Meinung, dass Kinder im Familienbett am allerbesten aufgehobenen sind. Warum, das erfährst du im nachfolgenden Artikel.   Nächte mit Kind im Bett  Zugegeben, es kann etwas anstrengend werden, wenn mitten in der Nacht Kinderschritte zu hören sind und die Schlafzimmertüre aufgeht. Hereinspaziert kommt dein Kind und es wird sich mehr oder weniger sanft zu euch ins Bett kuscheln wollen. Die Eltern rutschen beiseite und machen Platz...


Einschlafhilfe für Babys - Diese 10 Fehler solltet Ihr vermeiden

Maik Schwede

Einschlafhilfe für Babys - Diese 10 Fehler solltet Ihr vermeiden

Baby und Schlaf - „Was machen wir nur falsch?“ Manchmal kann das für die Eltern zu einer echten Herausforderung werden. Die Problematik ist vermutlich allen Eltern bekannt, zumindest mehr oder weniger. Das Baby schläft einfach nicht so, wie es die Eltern gerne hätten: es schläft schlecht ein, es schläft nicht alleine ein, es schläft nicht durch und macht die Nacht zum Tag. Ihr als Eltern habt das Gefühl, auf dem Zahnfleisch daherzukommen, denn Schlafentzug kann ziemlich an die Substanz gehen.   Diese Frage stellen sich betroffene Eltern. Zurecht? Ist es die „Schuld“ der Eltern, wenn das Baby nicht schlafen will? Natürlich nicht. Dennoch sind Babys absolut auf die Hilfe der Eltern angewiesen – bei allem. Auch beim Schlafengehen. Trotzdem wollen sie natürlich nicht auf die Eltern „hören“ wenn es um das Thema Schlafen geht. Dabei könnte es doch so einfach sein. Auf jeden Fall kann es gerade für frischgebackenen Eltern regelrecht zum Kraftakt werden, das Baby zum Einschlafen zu bringen. Und dabei können tatsächlich auch Fehler passieren. Das ist aber ganz normal, denn wer ist schon perfekt? Auch Eltern nicht.   Ein paar typische Fehler, die man machen kann, wenn man...


Schlafprotokoll für Babys

Maik Schwede

Schlafprotokoll für Babys

Müde Eltern und quengelige Kinder – sehr viele Kinder schlafen in den ersten Jahren ausnahmslos schlecht. Sehr zum Leidwesen ihrer Eltern, denn diese haben sich das ganz anders vorgestellt und erhofft. Woran kann das liegen? Es gibt eine Vielzahl von Gründen für Schlafprobleme. Dennoch ist das Führen eines Schlafprotokolls eine extrem gute Möglichkeit, Probleme sichtbar zu machen, um dann gezielt in sanfter Form Lösungen zu entwickeln.    Allen Eltern geht das häufige Aufstehen in der Nacht, wenn das Kind ständig aufwacht, irgendwann richtig an die Substanz. Natürlich wissen alle Betroffene, dass es vielen Eltern genauso ergeht. Dieses Wissen ist in der Situation aber leider kein wirklicher Trost. Dennoch können sich Schlafprobleme bei Kindern nach einigen Monaten von ganz allein beheben. Oft halten aber auch Zwei- oder Dreijährige ihre Eltern gerade in der Nacht immer noch richtig auf...


Wie viel Schlaf braucht mein Baby?

Maik Schwede

Wie viel Schlaf braucht mein Baby?

Viele Eltern sind der Meinung, ihr Baby würde einfach immer zu wenig schlafen –womöglich geht es euch ja ganz genauso. Sie sind überzeugt davon, dass ihr Kind ein schlechter Schläfer ist, lassen dabei aber oft außer Acht, dass der Schlafbedarf ihres Babys möglicherweise gar nicht so groß ist, wie sie es annehmen.  Kurz gesagt: Viele Eltern überschätzen den Schlafbedarf ihres Sprösslings ziemlich deutlich. Und wenn das Kind nicht müde ist, wenn es ins Bett gesteckt wird, ist es eigentlich auch nicht weiter verwunderlich, dass es partout nicht schlafen will. Das würden wir Erwachsenen ja auch nicht, wenn wir glockenwach im Bett liegen – oder? Die durchschnittliche Schlafdauer von Babys und Kleinkindern Bei einem Säugling von 0 - 3 Monaten geht man davon aus, dass es rund 17 - 18 Stunden des Tages verschläft, also insgesamt gerade mal 5 Stunden im wachen Zustand verbringt und dies gleichmäßig über den ganzen Tag und die Nacht verteilt.  Bei einem 3 Monate alten Kind ist der Bedarf schon deutlich geringer: In diesem Alter schlafen Kinder noch...