Magazin


Woche für Woche: Das dritte Trimester – Dein Schwangerschaftskalender

Anika Lemke

Woche für Woche: Das dritte Trimester – Dein Schwangerschaftskalender

Die 28. - 40. Schwangerschaftswochen im Überblick Willkommen im dritten Trimester, Endspurt! Erfahre hier, Woche für Woche, welche Entwicklungsschritte dein ungeborenes Baby macht und welchen Tipp wir dir, in den einzelnen Schwangerschaftswochen geben können. Da die Geburt immer näher rückt, bereitet sich dein Körper auf die bevorstehende Geburt vor, folgende Symptome können sich bei dir bemerkbar machen: VORWEHEN (BRAXTON-HICKSKONTRAKTIONEN):  Diese „Übungswehen“ helfen dir dabei, dich auf die bevorstehende Geburt vorzubereiten. DRUCKGEFÜHL, DER BAUCH SENKT SICH:        Ab der 32. Schwangerschaftswoche fängt dein Baby an, sich zu drehen. Es liegt dann mit dem Kopf nach unten und hat somit...


Zwillinge - Schwangerschaft und Geburt

Anika Lemke

Zwillinge - Schwangerschaft und Geburt

Die Zwillingsschwangerschaft  Die Gewissheit über eine bestehende Schwangerschaft setzt unweigerlich eine Vielzahl von Emotionen bei dir frei. Der Gang zum Gynäkologen ist dann meistens unumgänglich für dich, um deine Vermutung bestätigen zu lassen. Wenn du dann von deinem Frauenarzt, nach dem ersten Ultraschall erfährst, dass du mit Zwillingen schwanger bist, kann die Vorfreude natürlich erst einmal getrübt sein. Du bist richtig hin- und hergerissen oder es breitet sich ein Gefühl von Angst und Panik in dir aus. Je mehr du diese Nachricht über eine bestehende Zwillingsschwangerschaft verdaut hast, umso mehr Fragen kommen plötzlich in dir auf, die du dir vermutlich bei einer...


7 wichtige Fakten rund um die Geburt

Maik Schwede

7 wichtige Fakten rund um die Geburt

In diesem Artikel möchten wir dich über die sieben wichtigsten Fakten rund um die Geburt informieren. Als werdende Mutter kann es sich als überaus sinnvoll erweisen, wenn man sich mit diesen Themen schon einmal, vor der Geburt seines Kindes, auseinandergesetzt hat.  Wie ist das mit dem Damm? Dass der Damm während der Geburt reißen kann, hast du vermutlich schon gehört. Eigentlich ist das auch verständlich, denn wenn das Köpfchen deines Babys heraustritt, wird die Scheide ziemlich schnell ziemlich extrem gedehnt. Für den Bereich zwischen After und Scheideneingang – den Damm - bedeutet das eine extreme Belastung. Es kann dabei leider meist nicht verhindert werden, dass der Dam reißt.   Es gibt dabei eine Unterteilung in verschiedene Grade: der Grad 1 ist ein...


Baby Blues - Stimmungstief nach der Geburt

Maik Schwede

Baby Blues - Stimmungstief nach der Geburt

Eigentlich ist es ganz normal, dass Mütter kurz nach der Entbindung am so genannten Baby Blues leiden. Das ändert aber nichts daran, dass diese Zeit ziemlich anstrengend sein kann. Die Mutter ist erschöpft, müde und leidet unter Stimmungsschwankungen. Viele Frauen trifft es sogar wie der Blitz aus heiterem Himmel. Zuerst sind sie der glücklichste Mensch der Welt und auf einmal ist alles anders: Die Stimmung ist im Keller und die Gefühle spielen verrückt. Wie kommt es dazu? Und wie gehst du bzw. dein Partner am besten damit um?  Baby Blues – was ist das?  Baby Blues heißt in der Fachsprache „Postpartum Blues“. Es handelt sich dabei um ein vorübergehendes Stimmungstief, welches vor allem in den ersten drei bis fünf Tagen nach der Geburt auftritt. Betroffene fühlen sich erschöpft, sie reagieren überaus empfindlich und brechen oft sogar völlig ohne Grund in Tränen aus. Verständlich, dass diese Tage in der Umgangssprache oft auch als Heultage bezeichnet werden. Immerhin 8 von 10 Mütter können dieses Phänomen an sich feststellen.   Welches sind die Ursachen?  Es ist eigentlich naheliegend: Am Baby Blues sind die...


Vater sein - Das Baby ist da

Maik Schwede

Vater sein - Das Baby ist da

Du hast dich neun Monate auf dein Kind gefreut und konntest es kaum erwarten, dass es das Licht der Welt erblickt. Die Geburt eures Kindes war für dich ein sehr bewegendes Ereignis und auch die Tage darauf konntest du dein Glück noch kaum fassen. Nun ist es endlich soweit. Du und deine Familie dürfen endlich nach Hause. Zuhause angekommen kann sich eventuell ein Gefühl von Angst oder Panik in dir ausbreitet. Du merkst schnell, jetzt wird es ernst, ihr habt das Krankenhaus verlassen und damit auch den behüteten Ort mit Ärzten und Hebammen. Plötzlich seid ihr auf euch gestellt. Die...