Magazin


Nabelschnurblut - spenden, einlagern oder auspulsieren lassen?

Anika Lemke

Nabelschnurblut - spenden, einlagern oder auspulsieren lassen?

Wie bei jedem anderen Thema gibt es hier Befürworter aber genauso auch Gegensprecher. Wir von swing2sleep möchten dich zum Thema Nabelschnurblut umfangreich informieren und dir den aktuellen Stand der Wissenschaft aufzeigen. Wir möchten dich über alle Vor- und Nachteile aufklären, damit du für dich und dein Baby, die beste Entscheidung in Punkto Nabelschnurblut treffen kannst. Interessante Fakten: Heutzutage werden bereits bei über 80 Erkrankungsarten, wie z.B. Leukämie, Patienten mit Stammzellen aus dem Nabelschnurblut erfolgreich therapiert. Die Stammzellen aus dem Nabelschnurblut können entweder zur Eigentransplantation entnommen oder innerhalb der Familie transplantiert werden. Heutzutage ist jedoch die Fremdtransplantation noch der Regelfall. Nach...


Interessante Fragen und Antworten zur Säuglingspflege

Anika Lemke

Interessante Fragen und Antworten zur Säuglingspflege

Kurz nach der Geburt treten bei frischgebackenen Eltern oft viele Fragen auf: „Wie oft darf ich mein Baby baden? Was kann ich tun, wenn unser Neugeborenes einen wunden Popo hat? Was brauchen wir wirklich bei der Babypflege und auf was können wir letztendlich verzichten?“ Bei einem neugeborenen Baby ist nicht nur regelmäßiges Windeln wechseln wichtig, sondern es gehören auch Nabelpflege, „Baden" und das Schneiden der Finger- und Fußnägel dazu. Optimale Nabelpflege: Dürfen wir unser Baby erst baden, wenn der Nabelschnurrrest abgefallen ist? Nein, so lange müsst ihr nicht warten. Nach neuesten internationalen Empfehlungen zur Babypflege besteht überhaupt keine erhöhte Infektionsgefahr....


Silvester mit Baby

Anika Lemke

Silvester mit Baby

5 Tipps für einen guten Start ins neue Jahr Für euch geht ein ereignisreiches und zugleich wundervolles Jahr zu Ende: Du hast ein Kind bekommen und durftest bereits viele aufregende Entwicklungsschritte deines Babys beobachten. Nun stellt sich aber für alle frischgebackenen Eltern die Frage: „Wie gestalten wir den Silvester-Abend?“ Außerdem wäre zu überlegen, was getan werden müsste, um das neue Jahr für alle Beteiligten, harmonisch einzuläuten oder welche Herausforderungen vielleicht durch den Lärm des Feuerwerks um Mitternacht auf alle Familienmitglieder zukommen könnten? Silvester mit Baby: Am besten zuhause feiern? Eine riesengroße Silvesterparty kommt für euch mit einem kleinen Baby wohl...


Struktur im Baby-Alltag: Das A und O

Maik Schwede

Struktur im Baby-Alltag: Das A und O

Weniger Stress durch Struktur im Baby-Alltag Wenn das Baby da ist, geht es drunter und drüber. Im Handumdrehen ist der Tag vorüber und du fragst dich: wo ist denn nur die Zeit geblieben? Und vor allem: was habe ich heute eigentlich gemacht? Klar, bis zu einem gewissen Grad mag das normal sein. Trotzdem: gerade Frauen, die vorher mit beiden Beinen im Berufsleben standen und noch dazu ein reges Freizeitleben hatten mit Sport und allem was dazugehört, tun sich besonders schwer damit, wenn dies alles auf einmal über den Haufen geworfen wird. Plötzlich nämlich ist das Baby da: es ist ab jetzt der Chef und ein selbstbesimmtes Leben ist somit quasi nicht mehr möglich. Da bleibt die Begeisterung für die neue Situationen schnell auf der Strecke - nachmittags noch im Schlafanzug, nichts Vernünftiges im Magen und der Haushalt liegt ebenfalls seit geraumer Zeit brach.  ...


Einschlafhilfe für Babys - Diese 10 Fehler solltet Ihr vermeiden

Maik Schwede

Einschlafhilfe für Babys - Diese 10 Fehler solltet Ihr vermeiden

Baby und Schlaf - „Was machen wir nur falsch?“ Manchmal kann das für die Eltern zu einer echten Herausforderung werden. Die Problematik ist vermutlich allen Eltern bekannt, zumindest mehr oder weniger. Das Baby schläft einfach nicht so, wie es die Eltern gerne hätten: es schläft schlecht ein, es schläft nicht alleine ein, es schläft nicht durch und macht die Nacht zum Tag. Ihr als Eltern habt das Gefühl, auf dem Zahnfleisch daherzukommen, denn Schlafentzug kann ziemlich an die Substanz gehen.   Diese Frage stellen sich betroffene Eltern. Zurecht? Ist es die „Schuld“ der Eltern, wenn das Baby nicht schlafen will? Natürlich nicht. Dennoch sind Babys absolut auf die Hilfe der Eltern angewiesen – bei allem. Auch beim Schlafengehen. Trotzdem wollen sie natürlich nicht auf die Eltern „hören“ wenn es um das Thema Schlafen geht. Dabei könnte es doch so einfach sein. Auf jeden Fall kann es gerade für frischgebackenen Eltern regelrecht zum Kraftakt werden, das Baby zum Einschlafen zu bringen. Und dabei können tatsächlich auch Fehler passieren. Das ist aber ganz normal, denn wer ist schon perfekt? Auch Eltern nicht.   Ein paar typische Fehler, die man machen kann, wenn man...