Magazin


Schlafhygiene bei Babys: Der Schlüssel zu einem guten Schlaf

Maik Schwede

Schlafhygiene bei Babys: Der Schlüssel zu einem guten Schlaf

Wer sich mit dem Thema Schlaf etwas näher auseinandersetzt, stolpert möglicherweise früher oder später über den Begriff „Schlafhygiene“. Doch was genau versteht man darunter? Ist damit möglicherweise gemeint, dass man sich vor dem Zubettgehen wäscht und die Zähne putzt? Nicht ganz. Was es damit auf sich hat und wozu es gut sein soll, das erfahrt ihr im folgenden Artikel.  Schlafhygiene – der Schlüssel zu einem guten Schlaf  Unter Schlafhygiene – und das gilt übrigens nicht nur für Babys, sondern genauso auch für Erwachsene, die Probleme haben mit dem Schlafen – versteht man alles, was immer wiederkehrt und uns in Bezug auf den nächtlichen Schlaf einen „sicheren Rahmen“ gibt. Sozusagen ein „Grundgerüst“, welches immer gleich ablaufen sollte und verschiedene Faktoren mit einschließt.  In den Bereich der Schlafhygiene fallen beim Baby tatsächlich gleich mehrere Bereiche wie z.B. die Schlafumgebung und Einschlafrituale.   Die Schlafumgebung  Gerade bei Babys spielt die...


Vater werden - Die Geburt

Maik Schwede

Vater werden - Die Geburt

Werdende Väter beschäftigen sich oft mit den Gedanken, ob sie bei der Geburt ihres Kindes dabei sein sollen oder lieber doch nicht. Durchstöbert man das Netz trifft man immer wieder auf die Frage: „Soll ich bei der Geburt unseres Kindes dabei sein?“ In diesem Beitrag möchten wir dich als werdender Vater auf die bevorstehende Geburt vorbereiten, indem wir dich darüber informieren, welche Vorbereitung du treffen kannst, was dich während der Geburt eures Kindes erwartet und wie du mit aufkommenden Ängsten besser umgehen kannst. Eins vorweg: Mit großer Wahrscheinlichkeit sind wir sowieso die letzte Generation, die sich überhaupt die Frage stellt,...


Die swing2sleep zieht bei MamaMotion ein

Anika Lemke

Die swing2sleep zieht bei MamaMotion ein

Liebe Eltern, wir von swing2sleep sind total begeistert davon, euch mitteilen zu können, dass ihr ab sofort unsere Federwiege bei MamaMotion in Hamburg mit eurem Baby testen und anschauen könnt. Solltet ihr euch mit dem Gedanken beschäftigen euer Baby mit einem Tragesystem tragen zu wollen, seid ihr bei MamaMotion sehr gut aufgehoben, denn dort erhaltet ihr von erfahrenen Trage-Mamis, die ausgebildete Trageberaterinnen sind, sehr kompetente Hilfe und eine auf euch abgestimmte Beratung. Ihr findet dort alles rund ums Tragen und noch vieles mehr. Es besteht dort sogar die Möglichkeit, eure Babytrage individuell selbst zu gestalten. Zusätzlich bietet MamaMotion verschiedene Workshops...


Känguru Methode ideal für Früh- und Neugeborene

Maik Schwede

Känguru Methode ideal für Früh- und Neugeborene

Vermutlich habt ihr den Begriff schon mal gehört: Kangarooing oder die Känguru Methode. Damit bezeichnet man eine Methode, bei der ein Frühgeborenes möglichst eng an der Köper von Mama oder Papa gebunden wird, damit die Bindung gestärkt wird und es sich geborgen fühlt. Eben ganz ähnlich wie es bei Kängurus der Fall ist.   Wie genau macht man Kangarooing?  Bei der Känguru Methode wird das nackte Baby direkt auf den nackten Oberkörper von Mutter oder Vater gelegt. Damit es nicht auskühlt, deckt man es mit einem Tuch zu oder bindet es mit einem Tragetuch oder Umschlagtuch so ein, dass es auch getragen werden kann.   Aufgrund der Körpernähe wird die Eltern-Kind-Bindung gestärkt, dies wiederum soll die emotionale Entwicklung des Babys stärken. Auch die Intelligenz wird gefördert.   Langzeitstudien zur Känguru Methode  Eine Langzeitstudie hat untersucht, welchen Unterschied es gibt zwischen Neugeborenen, die in den Genuss von Kangarooing kamen und jenen, bei denen man diese Methode nicht angewendet hat. Das Ergebnis spricht für sich: Offenbar profitieren gerade Frühchen ganz enorm davon, wenn sie mit der Känguru Methode getragen wurden. Und zwar sogar...


Babyhängematte – Babyfederwiege: ein Vergleich

Kerstin Schwede

Babyhängematte – Babyfederwiege: ein Vergleich

Dass alles, was schaukelt oder wippt, Babys besser schlafen lässt, leuchtet ein. Warum das so ist, haben wir HIER ausführlich erklärt. Wenn Ihr also wollt, dass Euer Baby besser, tiefer und ruhiger schläft (und mal ehrlich.. welche Eltern würden das nicht wollen?), steht Ihr vor der Frage, ob sich eine Wiege oder Hängematte für Euren Zwerg nicht vielleicht lohnen könnte. Wir sind der Meinung: Na klar lohnt sich das! Allerdings lohnt es sich auch, die verschiedenen Modelle, die es mittlerweile so auf dem Markt gibt, gründlich miteinander zu vergleichen. Auf jeden Fall stellt sich schon mal die Frage, ob lieber die klassische Babyhängematte ins...