Magazin


Känguru Methode ideal für Früh- und Neugeborene

Maik Schwede

Känguru Methode ideal für Früh- und Neugeborene

Vermutlich habt ihr den Begriff schon mal gehört: Kangarooing oder die Känguru Methode. Damit bezeichnet man eine Methode, bei der ein Frühgeborenes möglichst eng an der Köper von Mama oder Papa gebunden wird, damit die Bindung gestärkt wird und es sich geborgen fühlt. Eben ganz ähnlich wie es bei Kängurus der Fall ist.   Wie genau macht man Kangarooing?  Bei der Känguru Methode wird das nackte Baby direkt auf den nackten Oberkörper von Mutter oder Vater gelegt. Damit es nicht auskühlt, deckt man es mit einem Tuch zu oder bindet es mit einem Tragetuch oder Umschlagtuch so ein, dass es auch getragen werden kann.   Aufgrund der Körpernähe wird die Eltern-Kind-Bindung gestärkt, dies wiederum soll die emotionale Entwicklung des Babys stärken. Auch die Intelligenz wird gefördert.   Langzeitstudien zur Känguru Methode  Eine Langzeitstudie hat untersucht, welchen Unterschied es gibt zwischen Neugeborenen, die in den Genuss von Kangarooing kamen und jenen, bei denen man diese Methode nicht angewendet hat. Das Ergebnis spricht für sich: Offenbar profitieren gerade Frühchen ganz enorm davon, wenn sie mit der Känguru Methode getragen wurden. Und zwar sogar...


Wie man eine schöne Bindung zum Enkelkind aufbauen kann

Maik Schwede

Wie man eine schöne Bindung zum Enkelkind aufbauen kann

Während eines Flugs von Hamburg nach Dubai habe ich eine zierliche asiatische Großmutter dabei beobachtet, wie sie ihr weinendes Enkelkind schnell und unkompliziert beruhigt hat. Mitten im Flug fing der Säugling in ihrem Arm plötzlich an, untröstlich zu weinen. Nach ein paar durchdringenden Schreien stand die rüstige alte Dame auf, nahm ihren verzweifelten Reisegefährten in den Arm und begann eine ganze Symphonie von Handlungsweisen. Sie kuschelte den Bauch des kleinen Mädchens an ihre Schulter, machte ein anhaltendes „shhhhh“ Geräusch in ihr Ohr, klopfte ihr rhythmisch auf den Popo und schwenkte gleichzeitig ihren Oberkörper auf und ab und hin und her, von Seite zu Seite, wie eine Schlange, die sich...


Emotionelle erste Hilfe oder Bindung durch Berührung

Maik Schwede

Emotionelle erste Hilfe oder Bindung durch Berührung

Viele junge Eltern berichten uns, dass das Zusammensein mit ihrem Baby sie verunsichert oder gar auch überfordert. Der Umstand, dass das Baby möglicherweise mehr schreit, als die Eltern verkraften können, führt dazu, dass diese die erste Zeit gar nicht wirklich genießen können, sondern stattdessen in einen Kreislauf geraten aus Angst, Überforderung und Stress.Dies wiederum kann zu einer nachhaltigen Beziehungsstörung zwischen Eltern und Baby führen – wird diese nicht behoben, kann sich das auf die spätere Entwicklung des Babys auswirken.Außerdem ist eine positive Beziehung zwischen Eltern und Kind die Basis schlechthin für ein erfülltes und zufriedenes Familienleben. Berührung – der Schlüssel des Problems? Leider wird...


Wie gut ist eine Babyhängewiege für den Rücken?

Maik Schwede

Wie gut ist eine Babyhängewiege für den Rücken?

Was ist denn nun eigentlich die beste Liegeposition für Babys Rücken? Gerade oder doch lieber leicht gekrümmt? Wie so häufig, scheiden sich auch hier die Geister. Während die einen der Meinung sind, dass das Baby möglichst gerade und auf einer eher harten Unterlage liegen soll, sagen die anderen – nicht ganz zu Unrecht – dass es lieber mit einem leicht gekrümmten Rücken liegen sollte und eben besser nicht ganz flach. Sogar Hebammen sind sich in Bezug auf dieses Thema nicht wirklich einig. Aber was stimmt denn nun? Tatsache ist, dass Babys Rücken am Anfang noch leicht gekrümmt ist, genauso wie...


Frühgeborene und Federwiege

Maik Schwede

Frühgeborene und Federwiege

Warum eigentlich ist eine Federwiege gerade bei Frühgeborenen eine wunderbare und vor allem wichtige Sache? Als Frühgeborene gelten jene Babys, die vor der 37. Schwangerschaftswoche geboren werden und ein Geburtsgewicht von weniger als 2500 g haben. Und natürlich bedeutet das wiederum, dass ein zu früh geborenes Baby noch nicht ganz fertig entwickelt ist – es fehlen ihm einfach die paar Wochen im Mutterleib. Insofern hat es also durchaus einiges an Nachholbedarf. Genau deswegen tun sich frühgeborene Babys manchmal noch etwas schwer damit, sich in die große, neue und vor allem laute Welt einzugewöhnen – sollten sie doch eigentlich noch gut beschützt und...