magazin

Babyhängewiege – Erfahrungen

Maik Schwede

Was haben frischgebackene Eltern allesamt gemeinsam? Richtig: Ihnen fehlt eine gute Mütze Schlaf. Da kann die Babyhängewiege (Federwiege) die Erleichterung sein.

verzweifelte Eltern und schreiendes Baby im Familienbett

Denn schlaflose Nächte sind, wenn man ein Neugeborenes hat, fast zwingend Programm. Bis zu einem gewissen Grad kann und muss man sich damit wohl abfinden. Wenn aber der Schlafmangel dann so massiv wird, dass Mutter und Vater unausgeglichen und schlecht gelaunt sind – dann ist irgendwann mal Schluss mit lustig. Dass Babys nicht vom ersten Tag an durchschlafen, ist völlig normal. Auch mit 4 Wochen und sogar mit 4 Monaten tun die meisten Babys sich schwer damit, sich einen vernünftigen Schlafrhythmus anzueignen.

Das Ergebnis sind überforderte, gestresste Eltern, die einerseits unter Schlafmangel leiden und anderseits ihre Siebensachen, die es tagsüber zu erledigen gibt, einfach nicht mehr auf die Reihe bekommen.

Best of Kundenvideos

Zeit für gar nichts? Keine Sorge: das ist normal 

Okay, wenn die Bude mal nicht auf Hochglanz poliert ist, ist das alles halb so wild. Wenn es aber permanent an Zeit mangelt für die grundlegendsten Dinge wie Körperpflege, Essen zubereiten, Wäsche waschen oder Geschirr spülen, ist das schon äußerst unbefriedigend.

Was also tun? Was könnte dem Baby zu einem unbeschwerten Schlaf verhelfen?

Möglicherweise ist eine Babyhängewiege genau das, was Erleichterung bringt – und zwar für alle Beteiligten. Die Erfahrung und auch die unzähligen Reaktionen von Eltern, die eine Babyhängewiege ihr Eigen nennen, haben gezeigt: Dieses Teil ist eine wirklich feine Sache. Babys, die Probleme mit dem Einschlafen oder dem Durchschlafen haben, schlummern in der Hängewiege länger, tiefer und besser.

Die Federn – das wichtigste am Ganzen

Babyhängewiege swing2sleep Komplett

Vor allem wenn die Hängewiege mit mehreren Federn ausgestattet ist, wird das sanfte Auf- und Abschwingen von Babys geradezu geliebt. Das sanfte Wippen ist ausgesprochen schlaffördernd, mehr noch als beispielsweise eine Hängematte, die „nur“ von rechts nach links schwingt. Es ist nämlich sanfter und außerdem hält es länger an. Dennoch muss auch hierbei immer wieder von Hand nachgeholfen werden, weil irgendwann mal auch das schönste und beruhigende Schwingen eben wieder aufhört.

Das Nonplusultra aber ist es, wenn die Hängewiege, so wie es bei der swing2sleep der Fall ist, noch obendrein einen kleinen Motor zwischengeschaltet hat, der dafür sorgt, dass dieses einschläfernde Schwingen nicht vorzeitig wieder aufhört.

Eltern berichten von Babys, die von jetzt auf nachher viel länger und besser schlafen – das verschafft nicht nur dem Baby die so wichtige Erholungsphase, sondern auch den Eltern ganz unverhofft einen gewissen Freiraum. Endlich mal die Spülmaschine in Ruhe einräumen, die Waschmaschine beladen, sich ausgiebig duschen oder die Haare waschen – und zwar ohne dass Baby dazwischen kräht! Vielleicht auch einfach mal ein halbes Stündchen auf der Couch ausruhen, ein Buch lesen oder in Ruhe eine Tee trinken? Alles dann machbar, wenn das Baby ruhig und zufrieden ist.

Babyhängewiege ist flexibel einsetzbar

Babyhängewiege swing2sleep im Garten

Ebenfalls sehr positiv bewerten Eltern die Tatsache, dass eine Babyhängewiege überall mit hingenommen werden kann erst recht mit einer Türklammer. Wichtig ist nur ein entsprechendes Gestell oder, falls die Hängewiege an der Decke aufgehängt wird, ein passender Haken an verschiedenen Stellen, wo die Wiege benötigt wird. Weiterer positiver Nebeneffekt: das Baby ist immer dabei. Denn die ganz Kleinen brauchen es beim Schlafen noch gar nicht absolut leise, sondern mögen es durchaus, wenn ein gewisser Geräuschpegel im Hintergrund herrscht.

Sogar Babys, die verstärkt unter Blähungen, Drei-Monatskoliken leiden und auch Schreikinder finden in einer Hängewiege erstaunlich schnell zur Ruhe.

Hier geht´s zum Shop Button

Kundenrezension Federwiege

Ich weiß, das folgende Video ist sehr lang ( 6 Minuten ), aber mich hat der Brief den ich vorlese wirklich berührt!

Sollte Dir das Video zu lang sein, dann lese bitte einfach unter dem Video weiter.  

Liebe Familie Schwede,

nachdem im August diesen Jahres unsere Tochter auf die Welt kam, standen wir auf einmal vor einer großen Herausforderung. Unsere Tochter hatte mit Koliken zu kämpfen!

Das bedeutet sie schrie fast permanent, fand nicht in den Schlaf und wenn sie mal einschlief hatte sie sofort wieder Krämpfe und wachte von den Schmerzen auf. Unsere Tage sahen dann meist so aus, dass wir die Kleine permanent rumtragen mussten und wir keine Zeit fanden zu duschen, essen zu kochen, zu putzen…ja beinahe nicht einmal um auf die Toilette zu gehen. Wenn wir die Kleine dann nach ca. 1 Stunde auf dem Arm wiegen endlich zumSchlafen bekommen hatten, bekam sie wieder einen Krampf, hatte Schmerzen, war wach…und das Ganze ging von vorne los. In dieser Zeit waren wir wirklich mit den Nerven am Ende. Übermüdet, erschöpft, die Nerven lagen flach.

In Absprache mit unserer Hebamme und auch unserem Kinderarzt versuchten wir verschiedene Dinge, wie Carum Carvi Zäpfchen gegen Blähungen, Lefax Pump LiquidBigaia-Tropfen und vieles mehr. Es half alles nicht. Natürlich waren wir auch mehrfach beim Kinderarzt. Eine wirkliche Erkrankung konnten wir somit ausschließen. Also suchten wir noch eine Osteopathin auf, da wir hofften, sie könne uns helfen, dass die Kleine endlich Ruhe und Schlaf findet. Leider ohne Erfolg. Auch das Pucken half nicht. Auch der Heilpraktiker konnte uns nicht helfen. Wir fragten Eltern, Freunde, Bekannte…. Alle waren mir ihrem Latein am Ende.

Bei Recherchen im Internet sind wir dann auf das Thema Federwiege gestoßen. Alle Anbieter haben jedoch nur manuelle Federwiegen im Angebot. Das heißt die Kleine findet dann womöglich Schlaf aber nur so lange man daneben sitzt und das Teil bewegt. Somit wäre auch dabei nichts gewonnen, wenn es darum geht wieder das Minimum an Lebensqualität zurück zu gewinnen (Duschen, Baden, mal schlafen…)

Nachdem wir dann auf eure Seite gestoßen sind und auch viele positive Rezensionen gelesen haben, entschieden wir uns eure elektronische Federwiege auszuprobieren. Wir waren schon regelrecht aufgeregt die Babywiege auszuprobieren. Nach einem sehr freundlichen Telefonat mit Maik klärten wir auch noch andere mögliche Ursachen ab (Fehlstellungen etc.) Allein die Tatsache, dass ich nach solchen Dingen gefragt wurde, zeigte mir deutlich, dass Familie Schwede dies nicht tut um Geld zu verdienen, sondern um Eltern, die in dieser Notlage sind, wirklich zu helfen. Anders gesagt, es handelte sich hier keineswegs um ein Verkaufsgespräch, bei dem einem etwas aufgeschwatzt werden soll.

Nachdem die Federwiege dann bereits einen Tag später bei uns war, nahmen wir sie sofort in Betrieb. Handhabung kinderleicht, Bedienungsanleitung leicht verständlich und durch die Türklammer sehr leicht zu befestigen und auch überall hin mitzunehmen.

Wir legten die Kleine also hinein und konnten es kaum glauben: Sie schlief über 3 Stunden durch!!!!! Als sie aufwachte war sie deutlich ausgeglichener und entspannter. Wir hätten regelrecht vor Freude weinen können.

Wir nutzen die Federwiege nun quasi tagsüber und nachts schläft die Kleine in ihrem Bett. Auch die Sorgen, die wir anfangs hatten, dass die Kleine durch Gebrauch der Federwiege dann womöglich gar nicht mehr im Bett schläft, waren völlig unbegründet. Wir hatten damit keinerlei Probleme.

Nun sehen die Tage bei uns so aus, dass sie ca. 3 Mal am Tag kleinere Schläfchen in der Federwiege macht und wir für alle wichtige Dinge wieder Zeit haben: Mittags auch mal den verlorenen Schlaf aus der Nacht nachzuholen, ordentlich kochen und essen statt ständig nur Tiefkühlfraß, das Haus ordentlich halten, Wäsche waschen und was eben alles so dazu gehört.

Auch unsere Beziehung profitiert enorm dadurch. Wir haben wieder Zeit über andere Dinge zu sprechen als nur über die Nöte der Kleinen und sind deutlich ausgeglichener und entspannter. Die große Erleichterung der Federwiege war für uns, dass sie wirklich schläft und auch wenn sie mal aufwacht schläft sie von alleine wieder ein. Großes Plus. Des Weiteren können wir sie quasi hell wach in die Wiege legen und müssen sie nicht mehr stundenlang durch die Wohnung tragen. Das hatte wirklich Zeit und auch Nerven gekostet, da sie dabei ja permanent geschrien hat.

Wir erleben unsere Tochter nun völlig anders: Sie ist ausgeglichen, sie lacht viel, es ist einfach nur großartig.

Deshalb haben wir uns auch dazu entschieden die Federwiege vollständig abzukaufen, da wir dies bei unserem 2. Kind wieder nutzen wollen. Völlig unabhängig davon, ob auch er bzw. sie Koliken haben wird oder nicht. Es hat unserer Kleinen einfach enorm dabei geholfen ausreichend Schlaf zu finden, entspannt und ausgeglichen zu sein.

Wir möchten uns daher auch nochmal auf diesem Weg ganz herzlich bei Familie Schwede bedanken und können diese Wiege nur jedem weiter empfehlen. Sie tut genau das was sie soll und ist aus guter Qualität.

Vielen, vielen Dank
Wir haben wieder ein Leben
M.Stehele

Generell ist die Antwort der Eltern, die sich eine Babyhängewiege angeschafft haben, einhellig: „eine der besten Anschaffungen überhaupt“.

Wie lautet Deine Antwort auf die Frage? Hinterlasse uns gerne einen Kommentar unter diesem Beitrag.

Herzlichst Euer Maik Schwede 

Federwiegen ansehen Button


Tags



Älterer Post Neuerer Post


38 Kommentare

  • Ingrid Brodbeck (Oma)

    Feb 27, 2019

    14.10.16 aus dem Tagebuch von Gabriel G. – heute genau 1/4 Jahr alt.
    ………….. hmmm, ich konnte einfach nicht gut einschlafen, ich schrie immer was das Zeug hielt – und wenn ich dann ganz kaputt vom Schreien endlich schlief, wachte ich ziemlich schnell wieder auf – und dann schrie ich wieder – schon IMMER von Anfang an. Eigentlich und auch am Liebsten konnte ich nur in den Armen meiner Mama schlafen. Da konnte ich richtig loslegen mit Schlafen vor allem nach dem Milchtrinken an ihrer Brust. Nur leider wurde inzwischen meine Mama immer müder, weil sie nie Zeit für sich hatte und weil sie schon sehr lange nicht mehr richtig mehrere Stunden hintereinander schlafen konnte.
    Wenn ich dann so richtig toll in ihren Armen eingeschlafen war, wollte sie mich natürlich in mein Bettchen legen. Doch dann war der Teufel los. Ich wachte SOFORT auf und fing an zu brüllen. Warum das so war, weiß ich selbst nicht. Aber es war so.
    Nun hat sie etwas Geniales entdeckt und sofort übers Internet bestellt. WIR haben seit 4 Wochen eine automatische Federwiege für mich. Bestimmt wisst ihr nicht, was das ist oder? Es ist ganz einfach eine Hängematte, die automatisch hoch und runtergeht. Und ich: He Alter – Ihr werdet es nicht glauben – ich fahre auf dieses Ding ab. Ich liege drin und bin fasziniert von der Technik. Denke mir: Werde ich womöglich doch lieber Ingenieur? Erst habe ich die Augen offen, habe meine Hände auf dem Bauch, schaue mir alles ungläubig an, hoch – runter, hoch – runter, dann fallen mir die Augen ziemlich schnell zu und ich schlafe tief und fest.
    Hätte ich selbst nicht gedacht, wo ich doch so auf meine Mama abfahre und sie nicht loslassen wollte. Und Mama? Sie ist glücklich, weil sich ihr Kind wohlfühlt und sie dadurch auch mal etwas Anderes machen kann als mir Milch zu geben, mich stundenlang in den Schlaf zu wiegen und mich dann auch noch während meines Schlafs zu halten. Erst haben wir die Federwiege gemietet, weil wir das testen wollten. Aber schon ab dem ersten Tag wussten wir – das wollen wir noch länger haben.
    Und seit 2 Tagen haben wir noch das tolle Gestell angeschafft. Damit kann mich meine Mama ganz schnell in ein anderes Zimmer mitnehmen und kann so immer sehen was ich gerade mache. Wenn ich z.B. in die Wiege komme, lieeebe ich es, ordentlich schnell geschaukelt zu werden. Aber wenn ich fest am Schlafen bin, jawohl und das ohne Geschrei!!, dreht sie den Knopf an der Wiege auf langsames Hoch und Runter. Heute an meinem Vierteljahr-Geburtstag kann ich euch nur sagen: Super, dass meine Mama die Wiege und das Gestell für mich geholt hat. Wir sind jetzt wirklich sooo glücklich und entspannt…….Viele Grüße aus meiner Wiege, euer Gabriel.

  • Bettina

    Feb 27, 2019

    Als Mama eines tagsüber extrem schlecht schlafenden Babys probiert man so einiges aus um überhaupt zum Nötigsten zu kommen. Die ersten 3 Monate habe ich meinen Sohn quasi den ganzen Tag getragen. Ein Ablegen auch nur kurz war fast unmöglich. Um meinen Rücken und meine Nerven ein wenig zu entlasten, recherchierte ich verzweifelt im Internet und stolperte dabei zuerst über die Federwiege, die ja bei Schreibabys helfen solle. Obwohl mein Kind kein Schreikind war, fand ich die Idee des Schwingens einleuchtend und besorgte mir eine dieser Federwiegen. Und siehe da … Baby fand es toll … solange ich brav daneben stand und die Wiege immer wieder aufs neue anschubste und zum Schwingen brachte. Wenn ich dies nicht tat, waren die Augen schwubs wieder offen und das Gequengel groß. Mein Gedanke: Problem nicht gelöst…nur verlagert :-( Also musste ich erneut auf die Suche für Abhilfe gehen. Gott sei Dank fand ich die Internetseite von Swing2sleep! Ich bestellte die Steuereinheit erstmal einen Monat zur Probe um das Ganze auszutesten. Ruckzuck traf der Motor bei mir zu Hause ein und ich “installierte” alles zusammen in mein bereits vorhandenes Wiegengestell. Alles war einfach und zügig anzubringen und die Gebrauchsanleitung klar und deutlich zu lesen. Ich war mächtig gespannt ob es funktionieren würde. Was soll ich sagen … kurz und knapp … es hat funktioniert!!! Ich konnte nun meinen Job als “Schwingmeisterin/Anstubserin” an den Nagel hängen. Mein Kind schläft seit der Anschaffung mindestens 3 x täglich in seiner Wiege. Am Anfang stelle ich die Schwingungsamplitude etwas höher. Nachdem er eingeschlafen ist (was höchstens 3-5 Minuten dauert) drossle ich die Amplitude wieder etwas herunter. So schläft er Mittags sogar 2 Stunden … das ist wirklich ein echter Fortschritt! Hervorheben möchte ich noch, das Swing2sleep wirklich leise ist. Ich habe mit einem viel höherem Geräuschpegel gerechnet. Zudem ist die Schwingungsampilitude weich und gleichmäßig. Aufgrund der kleinen Größe und des geringen Gewichtes des Motors nehme ich ihn samt Wiege und Türklammer immer mit, z.B. wenn wir zum Opa fahren. Auch dort schlummert er dann problemlos im Türrahmen. Ich kann Swing2sleep wirklich nur empfehlen. Es gibt einem ein Stück Lebensqualität zurück und ich erhalte so für mich selbst den Freiraum um entweder selbst mal auf der Couch zu relaxen oder den alltäglichen Dingen des Lebens nachgehen zu können.
    Ein großes DANKE dafür!!!

  • Michael

    Feb 27, 2019

    Auch ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen: Zwar ist unser Kleiner auf einer Skala von 1(pflegeleicht) bis 10 (Mega-Schreikind) vielleicht nur eine 5, aber auch das hat uns in den letzten Wochen viele Nerven gekostet.

    Besonders tagsüber war es für uns schwierig/unmöglich den Kleinen “mal kurz” irgendwo abzulegen. Denn dann ging gleich das Geschrei los. Eine von Freunden geliehen Federwiege (ohne Motor) brachte dann schon etwas Besserung, allerdings nur wenn man von Hand dafür sorgte, dass die die Wiege in Bewegung blieb. Also war recht schnell klar – da muss ein Motor her.

    Zwar gibt es ähnliche Motoreinheiten auch bei Aliexpress, doch diese sind weder CE noch sonst irgendwie geprüft. Der Preis für die Swing2Sleep ist daher in Anbetracht der Tatsachen (Kleinserie, Nacharbeit der Einheit in Deutschland, Zertifizierung, Support, etc) angemessen. Und zum Ausprobieren kann man ja die Steuereinheit mal einen Monat mieten – tolle Idee.

    Alles in allem hat uns die Swing2Sleep in den letzten Wochen viele zusätzliche ruhige Momente verschafft, das wäre mit einer normalen Federwiege schlichtweg unmöglich gewesen. Ich kann jedem mit einem nicht-pflegeleichten / Schreikind nur raten: Probiert es aus!

  • Ernst

    Feb 27, 2019

    Als mein Schreibaby sieben Woche alt war und ich schon fünf Wochen endlosen Schreiens und nicht schlafens und hüpfend-durch-die-Wohnung-mit-Baby-auf-dem-Arm hinter mir hatte und schon den Kinderarzt, einen Osteopathen und ähnliches hinter mir hatte, entschied ich mich nach meinen Recherchen im Internet dazu mir so eine Federwiege erst einmal probeweise zuzulegen. Habe die Federwiege an einem Dienstag bestellt und damit gerechnet, dass sie Ende der Woche kommt.
    Bereits am Abend hatte ich eine E-Mail im Postfach, dass mein Paket morgen ankommen würde. Und so war es auch, meine Rettung kam im Eiltempo und obwohl ich mehr als skeptisch war, dass dies bei meinem kleinen Schreihals funktionieren würde, es funktionierte. Allerdings mit ganz leichten Anlaufschwierigkeiten. Mein kleiner Mann lässt sich zum einschlafen gerne etwas stärker schaukeln, anschließend kann man das problemlos auch niedriger stellen (aber ja nicht ausmachen).
    Mein Leben ist nicht mehr das Selbe wie vor drei Wochen. Mein Baby schläft endlich mehr und wird langsam immer ausgeglichener.
    Ich habe mich nach dem Mieten dazu entschlossen mir die Steuereinheit zu kaufen und schrieb eine Mail mit tausen Fragen an die Familie Schwede. Ich bekam nach nicht einmal einer Minute einen Rückruf (sowas nenne ich mal einen guten Service!) und obwohl die Familie in den Urlaubsvorbereitungen steckte, wurden mir alle Fragen beantwortet und Herr Schwede kam mir total entgegen.
    Ich bin so so froh, dass ich diese tolle Erfindung ausprobiert habe und nach wie vor begeistert von dieser überaus schnellen Versendung.
    Achja und am Anfang war ich total verunsichert, weil ich keine Rechnung bekommen hatte und dachte ich müsste erst bezahlen und habe dann die ganze Zeit auf die Rechnung gewartet und siehe da, die bekam ich einige Stunden NACH dem Erhalt meiner Wiege und konnte ganz entspannt das Geld überweisen.
    Also man bekommt hier einen wahren Vertrauensvorschuss.
    Ich bedanke mich auf diesem Wege bei Herrn Schwede und allen Beteiligten für alles ganz herzlich und kann jedem, der selbst anfängt depressiv zu werden, weil das eigene Kind einfach nicht zur Ruhe findet, die Swing2sleep empfehlen!
    Alles Gute

  • Lisa Axt

    Feb 06, 2019

    Noch nie in meinem Leben habe ich eine Bewertung geschrieben-in diesem Falle muss ich dies jedoch tun weil die s2s Federwiege mir ein Stück meiner “Freiheit” zurückgegeben hat.
    Unser Sohn Felix kam Ende Februar diesen Jahres zur Welt und wir hatten glücklicherweise selten Probleme damit ihn in den Schlaf zu bringen.Einziger Knackpunkt war,dass er ausschließlich auf uns oder in unseren Armen schlafen wollte.Sobald man ihn zur Seite legte in dem Glauben er sei nun endlich tief genug eingeschlafen blinzelte er uns nach nur wenigen Sekunden mit großen Augen hellwach an.Tagsüber führte dies dazu,dass ich zu rein gar nichts mehr kam und mich selbst wenn er schlief nicht entspannen konnte da er auf mir drauf lag oder herum getragen werden wollte.Mein Rücken spielte kaum noch mit,ganz abgesehen davon,dass es einem irgendwann auch auf die Psyche schlägt wenn man seit Monaten gefühlt keine einzige Minute mehr für sich hatte.
    Ich habe über die s2s Wiege mehrfach Positives gehört,konnte mich aber trotzdem lange Zeit nicht “überwinden” sie zu bestellen.Zu oft war der Gedanke da,dass es doch auch ohne gehen müsse das eigene Kind erfolgreich schlafen zu legen.Als ich dann jedoch sah,dass man die Federwiege zunächst erst einmal mieten kann und damit kein finanzielles Risiko hat (ganz ehrlich,wieviele Unsummen an Geld wirft man für unnötigen Babykram aus dem Fenster,was sind da schon 49€ für einen Monat ) war sie schnell bestellt.Und wie ich es schon eingangs geschrieben habe:seitdem wir sie in Gebrauch haben habe ich ein Stückchen Freiheit zurück gewonnen.Unser Kleiner liegt für sein Leben gerne in der Wiege!Wir hatten schon Tage an denen er knapp 4 Stunden am Stück tief und fest darin geschlafen hat.Und auch wenn es mal vorkommt,dass er nicht darin liegen möchte und daher knottert um wieder herausgeholt zu werden (immerzu schlafen ist ja auch doof) kann ich mit bestem Gewissen sagen,dass es die absolut beste und lohnenswerteste Anschaffung war die wir für ihn getätigt haben.Mein absolutes Highlight war ein Grillabend mit Freunden-ich konnte doch tatsächlich den ganzen Abend mit den anderen verbringen und musste mich nicht “verabschieden” um mich mit unserem Kleinen ins Bett zu legen damit er schläft.
    Wir haben die Wiege nach dem ersten Monat Mietzeit gekauft da sie nicht mehr wegzudenken ist.Demnächst fahren wir in den Urlaub-dank der Türklammer wird unser Kleiner also auch auf Reisen gemütlich schlummern und wir entsprechend auch mal die Füße hochlegen können!



Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen