magazin

Babyhängewiege – Erfahrungen

Maik Schwede

Was haben frischgebackene Eltern allesamt gemeinsam? Richtig: Ihnen fehlt eine gute Mütze Schlaf. Da kann die Babyhängewiege (Federwiege) die Erleichterung sein.

verzweifelte Eltern und schreiendes Baby im Familienbett

Denn schlaflose Nächte sind, wenn man ein Neugeborenes hat, fast zwingend Programm. Bis zu einem gewissen Grad kann und muss man sich damit wohl abfinden. Wenn aber der Schlafmangel dann so massiv wird, dass Mutter und Vater unausgeglichen und schlecht gelaunt sind – dann ist irgendwann mal Schluss mit lustig. Dass Babys nicht vom ersten Tag an durchschlafen, ist völlig normal. Auch mit 4 Wochen und sogar mit 4 Monaten tun die meisten Babys sich schwer damit, sich einen vernünftigen Schlafrhythmus anzueignen.

Das Ergebnis sind überforderte, gestresste Eltern, die einerseits unter Schlafmangel leiden und anderseits ihre Siebensachen, die es tagsüber zu erledigen gibt, einfach nicht mehr auf die Reihe bekommen.

Best of Kundenvideos

Zeit für gar nichts? Keine Sorge: das ist normal 

Okay, wenn die Bude mal nicht auf Hochglanz poliert ist, ist das alles halb so wild. Wenn es aber permanent an Zeit mangelt für die grundlegendsten Dinge wie Körperpflege, Essen zubereiten, Wäsche waschen oder Geschirr spülen, ist das schon äußerst unbefriedigend.

Was also tun? Was könnte dem Baby zu einem unbeschwerten Schlaf verhelfen?

Möglicherweise ist eine Babyhängewiege genau das, was Erleichterung bringt – und zwar für alle Beteiligten. Die Erfahrung und auch die unzähligen Reaktionen von Eltern, die eine Babyhängewiege ihr Eigen nennen, haben gezeigt: Dieses Teil ist eine wirklich feine Sache. Babys, die Probleme mit dem Einschlafen oder dem Durchschlafen haben, schlummern in der Hängewiege länger, tiefer und besser.

Die Federn – das wichtigste am Ganzen

Babyhängewiege swing2sleep Komplett

Vor allem wenn die Hängewiege mit mehreren Federn ausgestattet ist, wird das sanfte Auf- und Abschwingen von Babys geradezu geliebt. Das sanfte Wippen ist ausgesprochen schlaffördernd, mehr noch als beispielsweise eine Hängematte, die „nur“ von rechts nach links schwingt. Es ist nämlich sanfter und außerdem hält es länger an. Dennoch muss auch hierbei immer wieder von Hand nachgeholfen werden, weil irgendwann mal auch das schönste und beruhigende Schwingen eben wieder aufhört.

Das Nonplusultra aber ist es, wenn die Hängewiege, so wie es bei der swing2sleep der Fall ist, noch obendrein einen kleinen Motor zwischengeschaltet hat, der dafür sorgt, dass dieses einschläfernde Schwingen nicht vorzeitig wieder aufhört.

Eltern berichten von Babys, die von jetzt auf nachher viel länger und besser schlafen – das verschafft nicht nur dem Baby die so wichtige Erholungsphase, sondern auch den Eltern ganz unverhofft einen gewissen Freiraum. Endlich mal die Spülmaschine in Ruhe einräumen, die Waschmaschine beladen, sich ausgiebig duschen oder die Haare waschen – und zwar ohne dass Baby dazwischen kräht! Vielleicht auch einfach mal ein halbes Stündchen auf der Couch ausruhen, ein Buch lesen oder in Ruhe eine Tee trinken? Alles dann machbar, wenn das Baby ruhig und zufrieden ist.

Babyhängewiege ist flexibel einsetzbar

Babyhängewiege swing2sleep im Garten

Ebenfalls sehr positiv bewerten Eltern die Tatsache, dass eine Babyhängewiege überall mit hingenommen werden kann erst recht mit einer Türklammer. Wichtig ist nur ein entsprechendes Gestell oder, falls die Hängewiege an der Decke aufgehängt wird, ein passender Haken an verschiedenen Stellen, wo die Wiege benötigt wird. Weiterer positiver Nebeneffekt: das Baby ist immer dabei. Denn die ganz Kleinen brauchen es beim Schlafen noch gar nicht absolut leise, sondern mögen es durchaus, wenn ein gewisser Geräuschpegel im Hintergrund herrscht.

Sogar Babys, die verstärkt unter Blähungen, Drei-Monatskoliken leiden und auch Schreikinder finden in einer Hängewiege erstaunlich schnell zur Ruhe.

Hier geht´s zum Shop Button

Kundenrezension Federwiege

Ich weiß, das folgende Video ist sehr lang ( 6 Minuten ), aber mich hat der Brief den ich vorlese wirklich berührt!

Sollte Dir das Video zu lang sein, dann lese bitte einfach unter dem Video weiter.  

Liebe Familie Schwede,

nachdem im August diesen Jahres unsere Tochter auf die Welt kam, standen wir auf einmal vor einer großen Herausforderung. Unsere Tochter hatte mit Koliken zu kämpfen!

Das bedeutet sie schrie fast permanent, fand nicht in den Schlaf und wenn sie mal einschlief hatte sie sofort wieder Krämpfe und wachte von den Schmerzen auf. Unsere Tage sahen dann meist so aus, dass wir die Kleine permanent rumtragen mussten und wir keine Zeit fanden zu duschen, essen zu kochen, zu putzen…ja beinahe nicht einmal um auf die Toilette zu gehen. Wenn wir die Kleine dann nach ca. 1 Stunde auf dem Arm wiegen endlich zumSchlafen bekommen hatten, bekam sie wieder einen Krampf, hatte Schmerzen, war wach…und das Ganze ging von vorne los. In dieser Zeit waren wir wirklich mit den Nerven am Ende. Übermüdet, erschöpft, die Nerven lagen flach.

In Absprache mit unserer Hebamme und auch unserem Kinderarzt versuchten wir verschiedene Dinge, wie Carum Carvi Zäpfchen gegen Blähungen, Lefax Pump LiquidBigaia-Tropfen und vieles mehr. Es half alles nicht. Natürlich waren wir auch mehrfach beim Kinderarzt. Eine wirkliche Erkrankung konnten wir somit ausschließen. Also suchten wir noch eine Osteopathin auf, da wir hofften, sie könne uns helfen, dass die Kleine endlich Ruhe und Schlaf findet. Leider ohne Erfolg. Auch das Pucken half nicht. Auch der Heilpraktiker konnte uns nicht helfen. Wir fragten Eltern, Freunde, Bekannte…. Alle waren mir ihrem Latein am Ende.

Bei Recherchen im Internet sind wir dann auf das Thema Federwiege gestoßen. Alle Anbieter haben jedoch nur manuelle Federwiegen im Angebot. Das heißt die Kleine findet dann womöglich Schlaf aber nur so lange man daneben sitzt und das Teil bewegt. Somit wäre auch dabei nichts gewonnen, wenn es darum geht wieder das Minimum an Lebensqualität zurück zu gewinnen (Duschen, Baden, mal schlafen…)

Nachdem wir dann auf eure Seite gestoßen sind und auch viele positive Rezensionen gelesen haben, entschieden wir uns eure elektronische Federwiege auszuprobieren. Wir waren schon regelrecht aufgeregt die Babywiege auszuprobieren. Nach einem sehr freundlichen Telefonat mit Maik klärten wir auch noch andere mögliche Ursachen ab (Fehlstellungen etc.) Allein die Tatsache, dass ich nach solchen Dingen gefragt wurde, zeigte mir deutlich, dass Familie Schwede dies nicht tut um Geld zu verdienen, sondern um Eltern, die in dieser Notlage sind, wirklich zu helfen. Anders gesagt, es handelte sich hier keineswegs um ein Verkaufsgespräch, bei dem einem etwas aufgeschwatzt werden soll.

Nachdem die Federwiege dann bereits einen Tag später bei uns war, nahmen wir sie sofort in Betrieb. Handhabung kinderleicht, Bedienungsanleitung leicht verständlich und durch die Türklammer sehr leicht zu befestigen und auch überall hin mitzunehmen.

Wir legten die Kleine also hinein und konnten es kaum glauben: Sie schlief über 3 Stunden durch!!!!! Als sie aufwachte war sie deutlich ausgeglichener und entspannter. Wir hätten regelrecht vor Freude weinen können.

Wir nutzen die Federwiege nun quasi tagsüber und nachts schläft die Kleine in ihrem Bett. Auch die Sorgen, die wir anfangs hatten, dass die Kleine durch Gebrauch der Federwiege dann womöglich gar nicht mehr im Bett schläft, waren völlig unbegründet. Wir hatten damit keinerlei Probleme.

Nun sehen die Tage bei uns so aus, dass sie ca. 3 Mal am Tag kleinere Schläfchen in der Federwiege macht und wir für alle wichtige Dinge wieder Zeit haben: Mittags auch mal den verlorenen Schlaf aus der Nacht nachzuholen, ordentlich kochen und essen statt ständig nur Tiefkühlfraß, das Haus ordentlich halten, Wäsche waschen und was eben alles so dazu gehört.

Auch unsere Beziehung profitiert enorm dadurch. Wir haben wieder Zeit über andere Dinge zu sprechen als nur über die Nöte der Kleinen und sind deutlich ausgeglichener und entspannter. Die große Erleichterung der Federwiege war für uns, dass sie wirklich schläft und auch wenn sie mal aufwacht schläft sie von alleine wieder ein. Großes Plus. Des Weiteren können wir sie quasi hell wach in die Wiege legen und müssen sie nicht mehr stundenlang durch die Wohnung tragen. Das hatte wirklich Zeit und auch Nerven gekostet, da sie dabei ja permanent geschrien hat.

Wir erleben unsere Tochter nun völlig anders: Sie ist ausgeglichen, sie lacht viel, es ist einfach nur großartig.

Deshalb haben wir uns auch dazu entschieden die Federwiege vollständig abzukaufen, da wir dies bei unserem 2. Kind wieder nutzen wollen. Völlig unabhängig davon, ob auch er bzw. sie Koliken haben wird oder nicht. Es hat unserer Kleinen einfach enorm dabei geholfen ausreichend Schlaf zu finden, entspannt und ausgeglichen zu sein.

Wir möchten uns daher auch nochmal auf diesem Weg ganz herzlich bei Familie Schwede bedanken und können diese Wiege nur jedem weiter empfehlen. Sie tut genau das was sie soll und ist aus guter Qualität.

Vielen, vielen Dank
Wir haben wieder ein Leben
M.Stehele

Generell ist die Antwort der Eltern, die sich eine Babyhängewiege angeschafft haben, einhellig: „eine der besten Anschaffungen überhaupt“.

Wie lautet Deine Antwort auf die Frage? Hinterlasse uns gerne einen Kommentar unter diesem Beitrag.

Herzlichst Euer Maik Schwede 

Federwiegen ansehen Button


Tags



Älterer Post Neuerer Post


38 Kommentare

  • Svenja

    Feb 27, 2019

    Einfach nur geil, dieser Motor für die Federwiege!!!!!
    Unsere kleine Maus fühlt sich, seitdem sie auf der Welt ist, am wohlsten in der Bauchtrage…Darf sie auch…wir Menschen sind ja auch Traglinge und in anderen Ländern unserer Welt ist es üblich die Kinder lange und viel zu tragen…
    ABER: wir haben auch noch unseren Sohn und der möchte auch nicht zu kurz kommen. Da er sowieso lernen musste Mama zu teilen, muss ich ja nicht auch noch drei Mal am Tag mit seiner Schwester vor dem Leib herumrennen…
    Und Versteckspielen, jagen und kneten etc. klappt bedeutend besser ohne Kind vor dem Bauch!
    Und dank dieser tollen Erfindung brauche ich nicht mehr minutenlang die Federwiege betätigen, sondern habe ein Stück weit mehr Freiheit…für meinen Sohn, meinen Mann und für mich!
    Mahlzeiten kann ich wieder im Sitzen einnehmen und kochen geht auch mal wieder in Ruhe…
    Ich kann noch so viele Dinge aufzählen…viele Mütter kennen das…
    Ich kann die Federwiege samt Motor nur weiterempfehlen…Unbedingt weiter so!!!

  • Marina und Mathias Meyer

    Feb 27, 2019

    Wir haben die Federwiege nun seit fast 2 Monaten. Unsere Maus ist jetzt 6 Monate. Wir können uns es nicht mehr ohne die Swing2sleep vorstellen. Problem ist, dass unsere Tochter keinen von den 22 Schnullern nimmt und wirklich nur mit der Brust im Mund schläft ODER neuerdings in der Swing2sleep. Auch Papa kann sie mit Hilfe eines Gymnastikballs in den Schlaf schaukeln/hüpfen und dann in die Wiege ablegen. Ablegen war bis zur Swing2sleep NIE möglich. Das sündhaftteure Beistellbett ist noch wie neu. Manchmal klappt es sogar, dass wir sie einfach nur in die Wiege legen, ohne vorher zu stillen oder auf dem Ball zu hüpfen und sie einfach so darin einschläft. Wird stetig besser. Aber wir haben auch wirklich eine anspruchsvolle Maus.
    Sie will zwar dennoch häufig an die Brust, aber es ist möglich, sie dann wieder in die Wiege zu legen. Erst mit der Wiege war es möglich, dass Papa auch mal eine Nachtschicht mit der Flasche übernimmt und ich mal eine Nacht am Wochenende durchschlafen kann. Das war vorher undenkbar!!!!!
    Also wir können die wirklich nur empfehlen. Das gute ist ja, dass man diese erst mieten kann und sie dann gebraucht vom Hersteller kaufen kann. Hierbei wird der Mietpreis auch angerechnet. Auch der Kundenservice ist hervorragend. Hier merkt man, dass Kerstin und Maik das mit Herz und Seele machen! Ganz tolle persönliche Betreuung auch per WhatsApp!!!

  • Astrid Wanner

    Feb 27, 2019

    Wir hatten uns für unseren ersten Sohn schon damals eine Federwiege gekauft. Er schlief darin, nur darin, bis er über 1 Jahr alt war. Wir konnten sie überall mit hin nehmen und an prima an jeden Türrahmen klemmen. Er fühlte sich darin pudelwohl und hatte nie Schlafprobleme.
    Beim ersten Kind hatten wir jedoch die Zeit ihn geduldig in den Schlaf zu wiegen.
    Als wir dann unseren 2. Sohn bekamen, dachten wir in den ersten 4 Wochen, es ginge so problemlos weiter wie beim 1.
    Leider fing er mit genau 5 Wochen zu Schreien an und das Thema Schlafen wurde zur Geduldsprobe für uns. Es dauerte sehr lange bis er in den Schlaf fand und das nur bei ständiger Bewegung. Da unser 1. Sohn noch nicht in den Kindergarten ging, war es aufgrund des Lärmpegels nicht immer möglich den Kleinen im Tragetuch am Körper schlafend zu tragen. Bis er jedoch in der Federwiege eingeschlafen war, dauerte es sehr sehr lange. Somit musste ich ständig die Treppe rauf und runter zwischen den 2 Kindern hin und her rennen…..was mir irgendwann den Verstand raubte. Ich suchte also verzweifelt nach Abhilfe…
    Mittlerweile ist der Kleine 7 Monate alt und wir sind so froh, die elektronische Federwiege gefunden zu haben. Zuerst hatten wir sie uns für 3 Monate gemietet, sie dann aber komplett abgekauft. Er schläft darin mehrmals täglich und sobald er fest eingeschlafen ist, stellen wir den Motor einfach ab. Da er einen 45 Minuten Schlaf Rhythmus hat, stellen wir den Motor einfach nach 40 Minuten wieder an und er schläft dann oft einfach weiter.
    Zuerst hatten wir Bedenken, dass ihn der Motor stören könnte. Allerdings hat das leise monotone Geräusch eine sehr beruhigende Wirkung auf ihn und er überhört somit oft Geräusche von seinem Bruder aus dem Wohnzimmer unten.

    Vielen Dank an die Schwede´s für diese tolle Erfindung.

  • Sarah

    Feb 27, 2019

    Bereits vor der Geburt unseres ersten Kindes habe ich mich dazu entschieden eine Federwiege zu kaufen bzw. schenken lassen. Eine Bekannte erzählte mir davon und ich war begeistert und dachte jedes Kind, ob Schreibaby oder nicht, sollte eine Federwiege haben. Bis zur Geburt unseres Sohnes ging ich auch noch davon aus dass wir ein super pflegeleichtes Exemplar erhalten würden. :) ich entschied mich zunächst für eine Federwiege eines anderen Herstellers aber quasi “baugleich” wie bei der swing2sleep.,

    Dann wurde unser Sohn geboren. In den ersten zwei Wochen war er ein Traum von einem Baby. Er schrie so gut wie gar nicht und schlief viel und überall. Wir ahnten nicht dass sich das ändern würde und waren glücklich so ein Anfängerbaby bekommen zu haben. Die Federwiege liebte er von Anfang an. Er schlief oft darin und auch sofort mehrere Stunden am Stück.

    Nach zwei Wochen wurde er immer unzufriedener. Er schlief nicht mehr ein ohne geschaukelt oder gestillt zu werden. er weinte und nörgelte viel. Im beistellbett schlief er über Tag gar nicht mehr. Er hasste den Kinderwagen und schrie nur darin. Auch beim Autofahren weinte er nur. selbst auf dem Arm weinte er viel. Wir waren ziemlich schnell mit den Nerven am Ende. Wo war unser Anfängerbaby hin? Von Freunden und Bekannten bekam man nur mitleidige Blicke und Kommentare wie “was stimmt nicht mit ihm? Alle Kinder lieben Kinderwagen fahren”. Tja, unser eben nicht. Durch die Kommentare der anderen war man zunächst noch verunsicherter und zweifelte an sich selbst.

    Es war sehr schwierig unseren Sohn zum Abschalten zu bringen da er von Anfang an sehr aufgeweckt und neugierig war aber die ganzen Reize die er so aufnahm gar nicht verarbeiten konnte.

    Unsere größte Hilfe in dieser Zeit war die Federwiege. Dadurch dass sie das Kind auch vor äußeren Reizen abschirmt wird es quasi zum entspannen gezwungen. Zudem fühlt es sich durch die Enge sehr wohl und geborgen wie im Mutterleib. In der ersten Zeit haben wir ihn zusätzlich noch gepuckt da er sich mit seinen eigenen Ärmchen immer wach haute. Das würde aber im Laufe der Zeit besser so dass wir das pucken weg lassen konnten.

    Die Federwiege hat uns in den ersten Monaten mit unserem sehr liebebedürftigen Baby das Leben gerettet. Er schlief innerhalb von Minuten ein und wirkte so zufrieden. Einziges Problem war: das Ding muss schwingen. Sobald wir aufhörten die Federwiege anzuschubsen wurde der kleine Mann wach und protestierte lautstark. So verbrachten mein Mann und ich abwechselnd mehrere Stunden damit die Federwiege anzuschubsen. Und das mehrmals täglich jeden Tag, da das Kind am Tag nur in der Federwiege schlief. Mein Mann musste nach vier Wochen wieder arbeiten so dass ich nun allein mit dem kleinen schreienden Wesen war. Wie sollte ich da den Tag überstehen? Ich kann doch nicht den ganzen Tag neben der Federwiege stehen! Aber woanders schläft das Kind am Tag nicht.

    Ich hatte bereits vor der Geburt von der swing2sleep gehört als ich mich mit dem Thema Federwiege beschäftigte. Damals dachte ich jedoch dass ich diesen Motor nicht brauchen würde und entschied mich für ein anderes Modell ohne Motor. Nach etwas Recherche im Netz erfuhr ich dass man den Motor auch ohne Federwiege mieten kann und wir entschieden uns das mal einen Monat zu testen.

    Das heiß erwartete Paket traf super mega schnell ein und wurde sofort aufgebaut. Easy und unkompliziert. Kind rein und los. Er schlief sage und schreibe bei der ersten Benutzung drei Stunden und Mama tat das Gleiche auf der Couch. Ab diesem Zeitpunkt ist die Federwiege samt Steuereinheit aus unserem Alltag nicht mehr weg zu denken. Mir als Mutter schenkt sie jeden Tag wertvolle Minuten um mich meinen eigenen Bedürfnissen zu widmen. Ich nutze die gewonnene Zeit zum duschen, aufräumen oder auch zum schlafen wenn die Nacht kurz war. So geht es mir gut und ich kann auch den Rest des Tages eine entspanntere Mutter sein weil ich jeden Tag ein paar Minuten oder manchmal sogar Stunden für mich habe. Besucher belustigten sich oft über das heftige auf und ab und dass das Kind dabei schlafen kann. :) sieht manchmal echt wild aus.

    Mittlerweile ist unser Sohn 5 Monate alt und liebt die Federwiege noch immer. Ein Ende ist nicht abzusehen so dass wir uns nach mehren Monaten Miete entschieden haben das Gerät zu kaufen.

    Danke für die Entwicklung eines so tollen Gerätes. Es war mir jeden Cent wert und ich empfehle es jedem mit einem Etwas liebesbedürftigerem Baby.

  • Ria Gersene

    Feb 27, 2019

    Wir haben eine 3 jährige Tochter und seit 4 Monaten nun auch Zwillinge. Relativ schnell war uns klar dass dies die bisher schwierigste Aufgabe in unserem Leben darstellen würde. Wie bei meinen Vorrednern auch schliefen meine Mäuse nie einfach so ein. Wir hatten uns schon im Vorfeld die NonomoFederwiege besorgt gehabt in der sie jedes Mal problemlos einschliefen. Doch stand diese still gab es SOFORT Gebrüll. Die gesamten 2 Monate Elternzeit meines Mannes wechselten wir uns mit dem Schaukeln ab damit jemand für unsere Tochter und Haushalt da sein kann. Zwischendurch informierte ich mich schon und stieß immer wieder auf Swing2sleep. “Viel zu teuer,Niemals!” dachte ich mir…

    Zwei Tage nachdem mein Mann wieder 12h arbeiten musste und ich vor Erschöpfung fast nur noch am Heulen war, weil ich wirklich NUR noch am Schaukeln war und dabei die Wand anstarren musste und zwischendurch gaaanz schnell rennen musste um mal schnell zum Wc oder Kühlschrank zu kommen, war mir plötzlich klar dass das SO nicht weiter gehen konnte. Vor allem weil meine Tochter auch noch was von mir haben möchte.

    Ich habe wirklich nicht lange gefackelt, nicht mal meinen Mann um Erlaubnis gefragt, ich hab das Ding einfach bestellt! Obwohl Maik gerade Urlaub hatte rief er mich von sich aus an und schickte den Motor sofort los.

    Es war für uns erst gewöhnungsbedürftig unsere Kinder von einem Motor"betreuen" zu lassen. Zusammen haben sie schnell das Maximalgewicht erreicht.

    Nun was soll ich sagen… nun haben wir zwei einzelne Federwiegen und einen zweiten Motor dazubestellt . Und sie schaukeln und schaukeln und schaukeln… eigentlich die ganze Nacht. Wenn dieser schreckliche Wachstumsschub vorbei ist werde ich versuchen den Motor auch mal auszustellen sobald sie schlafen aber momentan ist daran nicht zu denken..

    Kurzum..Die Swing2sleep hat uns EINIGE Stunden mehr Zeit und Ruhe am Tag beschehrt und mittlerweile ist es mir auch völlig egal wie bedeppert mich einige Unwissende anschauen die keine Ahnung haben was es bedeutet nicht so pflegeleichte Kinder in den Schlaf zu begleiten.

    Danke lieber Maik und liebe Kerstin für dieses Geschenk!!!

    Liebe Grüße
    Ria und Familie



Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen