Sport mit Baby

 Wenn der neue Mitbewohner da ist, zieht das viele Veränderungen nach sich, und so manche liebgewonnene Gewohnheit findet ein jähes Ende. Gerade Mütter  stehen beispielsweise oft vor der Frage, wie sie Sport und Mutterschaft miteinander vereinbaren sollen? 

In einem Gastbetrag erzählt uns Christiane Ohlhoff, sportbegeisterte Mitbetreiberin des Blogs „Babies and Barbells“, wie ihr das dank der swing2sleep gelungen ist. 

Sport mit Baby: Babies & Barbells trifft auf swing2sleep

Hallo ihr Lieben,

ich würde euch heute gerne etwas darüber erzählen, warum mir die swing2sleep beim Sportmachen geholfen hat. „Sport mit Baby“ ist nicht immer ganz einfach, und für viele Mütter kann das auch einen enormen Stress bedeuten. Gerade dann, wenn sich das Baby kaum bzw. gar nicht ablegen lässt. Zuerst erzähle ich euch aber etwas über mich, damit ihr euch ein kleines Bild machen könnt.

Mutter trägt Baby beim Sport auf dem Arm

Mein Name ist Christiane Ohlhoff, ich bin 32 Jahre alt und Speditionskauffrau in Elternzeit. Ich habe seit 2 Jahren mit meinem Freund Philipp eine eigene CrossFit Box, bin als CrossFit Coach aktiv, unterrichte Kinder im CrossFit und bin Teammitglied bei Babies & Barbells. Wie ihr schon lesen könnt, spielt Sport eine große Rolle in meinem Leben.

Am 15.06.2017 bin ich das erste Mal Mama geworden. Ich glaube, dass mir jede Mama zustimmt, wenn ich sage, dass dieser Tag mein Leben ein wenig verändert hat ☺

Der kleine Mann macht mir jeden Tag aufs Neue gute Laune. Ich freue mich jeden Tag aufs Neue,  dass ich Mama bin.

Maximilian ließ sich nicht ablegen

Nun mussten wir den kleinen Maximilian erst mal kennenlernen. Wir haben relativ schnell gemerkt, dass er nicht so gerne abgelegt wird oder in seinem eigenem Bett schläft. Abends ging das immer mit dem Schlafen, da er in einem Beistellbett direkt an meinem lag. Tagsüber hatten wir aber unsere Probleme. Er hat geschlafen wie ein Baby, solange es sich bewegt hat oder er in unserer unmittelbaren Nähe war: also im Auto, im Kinderwagen, in seiner Tragetasche und auf Mama und Papa. Haben wir den Kleinen aber in sein eigenes Bett gelegt, entschied er nach ca. 2 Minuten, dass sein Schlaf jetzt vorbei ist. Er wurde sogar wach, wenn wir Auto gefahren sind und den Motor ausgemacht haben.

Wir suchten eine Lösung

Es war so, dass ich schon länger von der swing2sleep gehört hatte. Ich dachte mir aber die ganze Zeit, dass es doch nicht sein kann, dass ich es nicht schaffe, dass mein Sohn auch ohne ein Hilfsmittel ruhig ist. Kennt ihr das, wenn man ein wenig denkt, dass man das doch unbedingt alleine hinbekommen muss! Man will irgendwie nicht versagen!

Ich muss jetzt sagen, dass das der größte Quatsch ist!

Als Maxi ca. 4 Wochen alt war, stapelte sich die Wäsche, und ich habe auch sonst kaum noch was hinbekommen ☺. Außerdem war Sport mit Baby zu diesem Zeitpunkt für mich undenkbar. Ich erzählte Philipp von der swing2sleep und sagte ihm, dass ich die gerne haben möchte. Philipp hat mir natürlich sofort gesagt, dass ich sie bestellen soll. Wir hatten noch überlegt, sie erst zu testen, hatten uns dann aber direkt fürs Kaufen entschieden. Ich finde es aber richtig gut, dass man die auch testen kann, da sie ja auch ein wenig was kostet.

Die swing2sleep zog bei uns ein

Ich glaube, es hat dann ca. 5 Tage gedauert, bis wir sie hatten. Zuerst ist man ein wenig skeptisch, sein kleines Baby da reinzulegen. ABER das muss man überhaupt nicht sein. Der Aufbau und das Anschließen waren gar nicht so schwer. Dann haben wir sie ausprobiert und Maxi in die Wippe gelegt. Er hat ein wenig skeptisch geschaut, aber nur ganz kurz. Ich glaube, 10 Minuten später hat er für die nächsten 5 Stunden in der Wippe gelegen und geschlafen. Das war das erste Mal, dass er so lange am Stück an der selben Stelle gewesen ist, ohne von uns getragen zu werden. Ich habe in der Zeit alles nachgeholt, was sonst nicht so einfach war, da Maxi ja immer bei mir in der Tragetasche war und nicht abgelegt werden wollte. Bei Teilweise 30 C° war das kein Vergnügen. Die Tage danach haben wir eingeführt, dass Maxi immer in seiner Wippe Mittagsschlaf gemacht hat. Zwar keine 5 Stunden, aber immer so, dass er sehr erholt war. Wir konnten Maxi auch einfach mal so in die Wippe legen. Ich glaube, dass er das sehr entspannend gefunden hat. Manchmal lag er da noch 30 Minuten drin, obwohl er schon wach war oder ausgeschlafen hatte.

Mit der swing2sleep wieder mehr Zeit für mich

Irgendwann dachte ich mir, was zu Hause so gut klappt, müsste doch auch in der CrossFit Box klappen. Ich habe die Wippe abgebaut und mit zu CrossFit Ahoi genommen. Wenn ich unterrichtete oder selber Sport machte, habe ich die Wippe einfach ins Rack gehängt und Maxi reingelegt. So konnte ich in Ruhe meiner Beschäftigung nachgehen. Ich habe ihn da natürlich nur reingelegt, wenn er müde war oder wenn ich das Gefühl hatte, er möchte ein wenig seine Ruhe haben.

Das hört sich für einige vielleicht ein wenig egoistisch an, aber ich glaube, dass es unseren Babys dann am besten geht, wenn es uns auch gutgeht. Ich wusste, Maxi geht es in der Wippe sehr gut und er fühlt sich wohl. Ich konnte ganz in Ruhe Sport mit meinem Baby machen. Es hat nicht lange gedauert, da haben wir eine zweite swing2sleep gekauft, einfach aus dem Grund, weil wir keine Lust hatten, die Wippe ständig an- und abzubauen. Für die Mamis in meinem Babies & Barbells-Kurs war das natürlich toll, weil auch sie nun die Möglichkeit hatten, „Sport mit Baby“ zu treiben.

Babies & Barbells: Was wir machen und wer wir sind

Die Babies & Barbells-Familie besteht aus Mintra Mattison und mir, sowie unseren Kleinen: Marlee, Ari, Carene und Maxi. Mintra und ich sind leidenschaftliche CrossFit-Mamas und lieben es, unsere Erfahrungen weiterzugeben. Uns hat die Bewegung in der Schwangerschaft gutgetan, und wir haben gemerkt, dass Sport in der Schwangerschaft für viele mit einem großen Fragezeichen verbunden ist.

Unabhängig voneinander haben wir uns schlaugemacht, Kurse besucht, mit Ärzten, Hebammen und Experten gesprochen, und siehe da – fast überall in Hamburg sind Babies & Barbells-Kurse entstanden. Donnerstags mit Christiane bei CrossFit Ahoi (Rahlstedt) und Samstag mit Mintra bei CrossFit HH (Barmbek). In unseren Kursen bringen, wir Schwangeren und Mamis bei, wie sie auf gesunde Weise Sport mit Baby machen können. Auch wenn unser Baby mal nicht ohne Mama sein mag, haben wir viele Ideen! Wir binden unsere Babys mit ein und zeigen euch, wie ihr Übungen mit Baby machen könnt, die ihr dann vielleicht auch zu Hause nachmachen könnt .

Unser gemeinsames Ziel besteht darin, das Training in der Schwangerschaft wieder zu dem zu machen, was es sein sollte: Spaß an der Bewegung! Deshalb haben wir uns entschlossen, gemeinsam weiterzumachen, um unser Wissen und unsere Expertise zu bündeln.

Wo findest du uns?

Unsere Erfahrungen teilen wir mit euch auf www.babiesandbarbells.com. Ihr findet uns aber auch auf Facebook unter Babies & Barbells oder auf Instagram unter babies_barbells_Instagram. Wir freuen uns über Fragen oder Anregungen, die uns ggf. zu einem neuen Beitrag inspirieren.

Wir wünschen uns für die Zukunft, dass sich noch mehr Trainer, Ärzte und generell Menschen, die etwas mit Sport zu tun haben, mit den Fragen rund um Sport und Bewegung während und nach der Schwangerschaft auskennen. Dafür setzen wir uns ein.

Meine Erfahrung mit der swing2sleep

Frauen in Sportklamotten mit Baby

Nun zurück zum Thema ☺. Am Anfang haben die Mamas noch gehofft, dass Maxi nicht in seiner Wippe schläft, damit sie ihr Baby reinlegen können. Manchmal musste die eine oder andere Mama auch ein wenig länger bleiben, da die Kleinen da einfach nicht raus wollten. Da hatte ich es mit Maxi ein wenig leichter, ich habe die swing2sleep einfach ausgemacht und zwei Minuten später war er wach. Ich glaube, es hat nur wenige Wochen gedauert, dann hingen mehrere swing2sleeps bei uns im Rack.

Die Mamis wussten: Ihre Kinder liegen entspannt in der swing2sleep. Somit konnten wir uns entspannt unserer Rückbildung und unserem Sport widmen.

Viele meiner Mamas haben sich eine swing2sleep bestellt, weil sie alle sehr überzeugt von der Wippe sind. Die swing2sleep hilft uns Mamas natürlich, auch mal die Hände frei zu haben. Ich glaube, ich spreche für jede Mama, wenn ich sage. Noch wichtiger ist, dass es unseren Babys und Kindern gutgeht. Wir würden nie etwas machen, das schlecht für unsere Kinder ist. Wenn Maxi mittags in der swing2sleep gelegen hat und raus wollte, war er immer total entspannt und ausgeglichen. Die Wippe hat ihm sehr gutgetan!

Wenn du die swing2sleep jetzt testen möchtest, damit auch du wieder aktiv Sport treiben kannst oder einfach wieder mehr Zeit für dich hast, da dein Baby sich kaum bzw. gar nicht ablegen lässt, dann klicke jetzt hier.

Das Team von swing2sleep wünscht Dir und Deinem Baby eine bewegungsreiche Zeit.

swing2sleep die automatische Federwiege